Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Distelberger DominikDominik Distelberger und Raffaela Dorfer sind die Favoriten bei den Mehrkampf Staatsmeisterschaften in Kapfenberg.

Dieses Wochenende finden in Kapfenberg die österreichischen Staatsmeisterschaften im Mehrkampf statt. An zwei Tagen werden die Bewerbe von je vier Altersklassen (Allgemeine Klasse bis U18) ausgetragen. Am Samstag werden zusätzlich die Lang-Staffelmeisterschaften der Junioren (3x1000m) und Juniorinnen (3x800m) ausgetragen.

Dominik Distelberger ist Favorit
Bei den Männern gibt es mit Dominik Distelberger (UVB Purgstall) einen klaren Favoriten auf den Zehnkampf Staatsmeistertitel in der Allgemeinen Klasse und der U23-Wertung. Der Siebte der U23-EM von Ostrava ist unter normalen Umständen nicht zu schlagen, selbst wenn er nicht an seine Bestleistung von 7840 Punkten herankommen sollte. Der Kampf um die Medaillen verspricht spannend zu werden. Die Top-3 des Vorjahres - Florian Mayrhofer (TS Innsbruck), Branislav Puvak (ULV Krems) und Christian Kurz (ATSV Ternitz) – sind wieder am Start und werden um Edelmetall rittern.

Spannende Nachwuchsbewerbe
Attraktive Bewerbe darf man im Nachwuchs erwarten. Im U20-Zehnkampf wird es zwischen Mattias Rebl (SVS), heuer 14. der U20-EM, Dominik Siedlaczek (DSG Wien) und Severin Chum (AT Graz) sicher interessant. In der U18-Klasse lautet das Duell Felix Schmid-Schutti (Zehnkampf Union) vs. Andreas Meyer (ULC Mödling). Die beiden U18 WM-Teilnehmer im Achtkampf sollte ihre Zehnkampfbestleistungen aus dem Vorjahr (Schmid-Schutti 6288 Punkte, Meyer 6142 Punkte) deutlich steigern können. Ein spannendes Duell um den Titel ist programmiert.

Raffaela Dorfer am Papier voran
Bei den Frauen geht die Vorjahres-Zweite Raffaela Dorfer (ULC Dornbirn) als Favoritin in den Siebenkampfbewerb. Sie hat mit 5026 Zählern als einzige des Feldes eine aktuelle Bestleistung von über 5000 Punkten. Am ehesten hat Stefanie Waldkircher (LAC Klagenfurt) die Chance, mit der U23 EM Teilnehmerin Dorfer (400m Hürden) mitzuhalten. In der U18-Klasse ist Verena Preiner (Union Ebensee), heuer Teilnehmerin bei der U18-WM in Lille, die klare Favoritin.

Bewerbszeiten:
Samstag, 27. August: 11:00 – ca. 19:30 Uhr
Sonntag, 28. August: 9:30 – ca. 17:30 Uhr


Kommentar schreiben