Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die italienische Diskuswerferin Daisy Osakue muss nach einer hinterhältigen Attacke um ihren Start bei den Europameisterschaften 2018 in Berlin zittern.

Die 22-Jährige war womöglich Opfer einen rassistischen Angriffes. Zwei Männer bewarfen die Sportlern aus einem fahrenden Auto mit etlichen Eiern.

Auge schwer beschädigt

Osakue wurde aufgrund der Wucht der Treffer sogar ins Krankenhaus transportiert und muss nun um ihren Start bei der in einer Woche stattfindenden EM in Berlin zittern. Vor allem ein Auge der Diskuswerferin ist stark beschädigt. Einer Augen-OP musste sie sich aber nicht unterziehen.

"Man wollte nicht mich"

Die Attacke hatte womöglich Rassismus-Hintergründe, denn Oasakue hat nigerianische Wurzeln, lebt aber seit ihrer Geburt in Italien. "Man wollte nicht mich, sondern einfach jemanden mit dunkler Hautfarbe angreifen," wurde sie auf welt.de zitiert.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben