Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Leichtathletik umfasst die sportlichen Disziplinen Werfen, Springen und Laufen, welche jeweils nochmals in verschiedene Unterdisziplinen aufgeteilt sind.

Schon in Schulen werden einzelne altersgerechte Lauf-, Sprung und Wurfdisziplinen durchgeführt. Diese finden im jährlichen Rhythmus bei den Bundesjugendspielen, bei denen Schüler ihre persönliche Leistung im Einzelwettkampf mit der anderer messen können, ihre Krönung.

Der Deutsche Leichtathletik Verband (kurz DLV) hat inzwischen reagiert und möchte mit einem durchdachten Wettkampf-System bewegungsfaule Kinder zu mehr Sport motivieren. Da die Leichtathletik vielfältige Möglichkeiten bietet, alters- und entwicklungsgerechte, sowie faire Bedingungen in der Wertung zu schaffen, - sowohl im Mannschaftskampf als auch im Einzelkampf -  können schon absolute Anfänger kleine Erfolge feiern.

Kinderleicht - Leichtathletik für Kinder

Kinder suchen Abwechslung und Herausforderungen. Sie wollen sich mit anderen messen, brauchen viel Action und letzten Endes natürlich auch Anerkennung. Das Kinderleichtathletik-Abzeichen für Schulen und Vereine bietet die Möglichkeit, innerhalb des Schulsports oder auch in Form eines Vielseitigkeits-Wettbewerbs im Verein, eine Auszeichnung in Form eines Silikonarmbands zu verleihen. Das Abzeichnen richtet sich an Kinder zwischen sechs bis elf Jahren und die Leichtathletik-Regeln sind nach Altersklasse und Leistungsstand gestaffelt. Im Laufe des Jahres nehmen die jungen Sportler an unterschiedlichen Disziplinen teil, welche in einer Wertungskarte eingetragen werden. Am Ende des Jahres und nach dem Absolvieren der geforderten Aufgaben winkt die Auszeichnung. Leichtathletik-Starter erhalten zunächst ein graues Armband. Die zweite Auszeichnung, das rote "Könner"-Armband, erhalten die Kinder durch eine erweiterte Teilnahme bei Leichtathletik-Wettbewerben im Sportverein, die auf die bereits in der Schule erreichten Ziele aufbauen.

Leichtathletik im Verein

Im Verein werden die jungen Sportler gezielt nach ihren Vorlieben und ihrem Potential unterstützt. Nicht jeder muss ein schneller Läufer sein, denn möglicherweise liegen die Stärken ganz woanders. Vielleicht beim Werfen oder beim Weitsprung, eventuell auch im Ausdauersport. Im Sportverein findet man mit Hilfe der Trainer individuelle Fähigkeiten besser heraus und wird dementsprechend gefordert und gefördert. Hier erlernt man wichtige Grundtechniken, die durchaus eine Leistungssteigerung möglich machen und durch die man zudem möglichen Sportverletzungen entgegenwirkt. Insbesondere für Kinder ist dies ein ganz wichtiger Punkt, damit sie nicht frühzeitig das Interesse verlieren und Spaß an ihrem Sport haben.

Breitensport für Jugendliche und Erwachsene

Das Netzwerk der Vereine und spezieller Lauftreffs weitet sich immer weiter aus. Mit dem vielfältigen Angebot erreichen Sportvereine mittlerweile alle Altersklassen, denn das zentrale Ziel heißt "Sport treiben und lebenslang fit und gesund bleiben". Es muss nicht immer der Marathon oder ein Wettbewerb sein. Das Standardangebot vieler Leichtathletik-Ableitungen umfasst neben wettkampforientiertem Leistungssport auch ein breit gefächertes Fitnessangebot wie beispielsweise normales Lauftraining, Präventionskurse und Ausdauersport wie Walking, Nordic Walking und Wandern. In der Leichtathletik finden sowohl Kinder und Jugendliche als auch Rentner immer das passende Angebot, um sich alters- und leistungsgerecht sportlich zu betätigen. Wer auch im Alter aktiv und leistungsfähig bleiben möchte, ist in diesem sportlichen Bereich bestens aufgehoben. Was die Regeln betrifft, wird die Leistung beim Breitensport nicht ganz so kritisch bewertet, wie es beim Leistungssport der Fall ist.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Leichtathletik als Leistungssport

Durch recht umfangreiche Leichtathletik-Regeln kann man bei diesem Leistungssport die individuellen Leistungen der Athleten in den verschiedensten Disziplinen exakt messen und miteinander vergleichen. Für jede der Leichtathletik-Disziplinen sind die zugehörigen Bestimmungen in den Internationalen Wettkampfregeln (IWR) genauestens definiert. Somit ist der internationale Vergleich kein Problem. In erster Linie gestaltet sich der Leichtathletiksport in Einzelwettkämpfen, denn als Mannschaftssport zeigt er sich lediglich im Staffellauf. Selbstverständlich gibt es auch Teamwertungen, wobei man hierfür aber immer die Einzelleistungen der einzelnen Mannschafts-Mitglieder zusammenzählt.

Die Olympischen Disziplinen der Leichtathletik

Weitsprung Pixabay 1200

Grob zusammengefasst gibt es in der Leichtathletik die drei Disziplinen Laufen, Werfen und Springen. Der Mehrkampf beinhaltet Einzeldisziplinen aller drei Hauptdisziplinen. Diese gliedern sich in verschiedene Unterdisziplinen auf, wobei der Lauf die größte Gruppierung bildet. Beim Laufen wird zwischen Sprint, Mittel- und Langstrecke unterschieden. Zudem gibt es den Hindernis- und den Hürdenlauf, sowie den als Teamsport durchgeführten Staffellauf. Die olympischen Sprungdisziplinen sind untergliedert in Weitsprung, Dreisprung, Hochsprung und Stabhochsprung. Beim Werfen misst man die sportlichen Leistungen beim Speerwurf, Kugelstoßen, Diskuswerfen und Hammerwurf.

Leichtathletik Weltmeisterschaften

Die Leichtathletik WM findet seit dem Jahr 1991 alle zwei Jahre statt, wobei sich bei jeder Durchführung der Austragungsort ändert. Die Wettkämpfe umfassen das komplette olympische Programm und es gelten, wie auch bei der Olympiade, die Wettkampfregeln der Internationalen Vereinigung der Leichtathletikverbände. Die 18. Leichtathletik-Weltmeisterschaften (die offizielle Bezeichnung lautet IAAF World Championships in Athletics) sollen vom 6. bis zum 15. August 2021 im US-amerikanischen Eugene im Bundesstaat Oregon stattfinden - das erste Mal, dass sie in den Vereinigten Staaten ausgetragen werden.

Auch deutsche Spitzensportler unter den Titeljägern

Als Stadion für die WM 2021 wurde das Hayward Field, welches zum Campus der University of Oregon gehört, auserkoren. Als Leichtathletik-Stadion wird es allen Anforderungen für eine derartige Veranstaltung gerecht. Spitzensportler aus aller Welt treten in zwei Jahren zum internationalen Kräftemessen an und versuchen, wenn schon nicht den Weltrekord, dann zumindest den persönlichen Rekord zu toppen. Unter den Titeljägern finden sich auch immer wieder deutsche Sportgrößen. 76 deutsche Athleten waren es bei der WM 2019, die in Doha, der Hauptstadt von Katar, stattfand. Die deutschen Spitzensportler erzielten immerhin zwei goldene und vier bronzene Medaillen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo