Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Die amtierende Weltrekordhalterin und Olympiasiegerin Almaz Ayana hat den Halbmarathon in Neu-Delhi gewonnen.

Trotz des "Dauer-Smogs" nahmen rund 20.000 Läufer und Läuferinnen am "Neu-Delhi Half Marathon" teil. Bei den Herren blieben gleich fünf Läufer unter einer Stunde.

18-Jähriger überrascht

In einem ungemein spannenden Rennen setzte sich Berhanu Legese mit einer Siegerzeit von 59:46 Minuten durch. Für den Äthiopier war es nach 2015 der zweite Erfolg in Delhi. Auf Rang 2 überraschte sein erst 18-jähriger Landsmann Adamlak Belihu (59:51 min). Eine Sekunde dahinter war US-Läufer Leonard Korir, der den nationalen Rekord um nur neun Sekunden verpasste.

Bei den Damen waren alle Augen auf das Halbmarathon-Debüt von Almaz Ayana gerichtet. Die Weltrekordlerin über 10.000 Meter verpasste mit 1:07:11 Stunden zwar eine absolute Weltklassezeit, am Ende war sie aber trotzdem die schnellste Läuferin im Feld. Acht Sekunden dahinter war ihre Teamkollegin Adabel Yeshaneh über die Ziellinie gelaufen. Netsanet Gudeta machte als Dritte ein rein äthiopisches Podest komplett.

Mehr zum Neu-Delhi Halbmarathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo