Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Forscher an der Universität in Milwaukee haben die beste Strategie für 10km-Läufe und Halbmarathons herausgefunden.

Demnach erzielt man bei einer 51-49 Laufeinteilung die besten Ergebnisse. Das heißt, die erste Hälfte des Rennens wird in 51 % der Zielzeit gelaufen und die Zweite in 49 %, womit der 2. Streckenabschnitt also minimal schneller absolviert wird als der erste. Geduld macht sich also oft bezahlt.

Ein Beispiel: Wer den Halbmarathon in 1:30 Stunden laufen möchte, absolviert die 1. Streckenhälfte in ca. 45:50 Minuten und die 2. Streckenhälfte in 44:10 Minuten.

PS: Ob Sex vor dem Wettkampf gut oder schlecht ist, erfährst du hier:


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren