Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Einer der schnellsten Halbmarathonläufe der Welt feierte am 2. April 2022 sein großes Comeback.

Denn mittlerweile waren weit mehr als 1.000 Tage seit der letzten Austragung des Prague Half Marathon vergangen, nachdem die Veranstaltung 2020 und 2021 abgesagt werden musste.

10.000 Halbmarathonläufer in Prag

Beim großen Comeback-Lauf waren die Veranstalter von RunCzech guter Dinge, ein ähnlich großes Teilnehmerfeld wie im Jahr 2019 zu erreichen. Denn damals beendeten über 10.000 Läufer und Läuferinnen den größten Marathonlauf in der Tschechischen Republik.

Einer der schnellsten Halbmarathonläufe weltweit

Diesen Samstag wurde um 10:00 Uhr der Startschuss zum Halbmarathonlauf gegeben, der in der Vergangenheit sogar schon Schauplatz von Weltrekorden war. Man erinnere sich nur an das Jahr 2017 zurück, wo Jocyiline Jepkosgei mit 64:52 Minuten einen Weltrekord bei den Damen aufstellte. Während der Weltrekord mittlerweile deutlich nach unten geschraubt wurde, ist Jepkosgeis Zeit weiterhin Streckenrekord in Prag. Bei den Herren lief Atsedu Tsegay vor zehn Jahren mit 58:47 Minuten eine Zeit unter 59 Minuten. Es war damals eine der besten Halbmarathonleistungen weltweit.

Die Titelverteidiger

Bei der letzten Auflage am 6. April 2019 gewann der Kenianer Benard Kimeli. Seine 59:07 Minuten waren nur geringfügig langsamer als der Streckenrekord von Tsegay. Auch bei den Damen erreichte die Siegerin von 2019, Caroline Chepkoech Kipkirui mit 1:05:44 Stunden eine herausragende Zeit.

Ähnliche Glanzzeiten sollten es auch beim Prag Halbmarathon 2022 werden. Immerhin wurden einige herausragende Spitzenläufer aus dem Ausland verpflichtet.

Neunfachsieg für Kenia

Die kühlen Temperaturen und der zu starke Wind machten allerdings Chancen auf Rekorde zunichte. Beeindruckend war die Dominanz Kenias in Prag. Bei den Herren führte Keneth Kiprop Renju nach 59:28 Minuten einen Neunfach-Sieg Kenias an. Die Top 4 blieben allesamt unter einer Stunden. Titelverteidiger Benard Kimeli verpasste als Vierter hingegen knapp das Podest. Bester Nicht-Afrikaner war der Österreicher Andreas Vojta mit 1:03:18 Stunden auf Platz 13.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Auch bei den Damen waren auf dem Podest nur Athletinnen aus Kenia vertreten. Nach 1:06:57 Stunden war Nesphine Jepleting die einzige Läufer unter 67 Minuten.

Ergebnisse Prag Halbmarathon 2022 ➤ Damen

RangNameLandZeit
1 Nesphine Jepleting KEN 01:06:57
2 Irine Chepet Cheptai KEN 01:07:16
3 Brenda Jepleting KEN 01:08:39
4 Ftaw Zeray Bezabh ETH 01:08:53
5 Sofiia Yaremchuk ITA 01:09:09
6 Fantu Shugi Gelasa ETH 01:10:20
7 Nelly Jepchumba KEN 01:10:35
8 Cynthia Nolari KEN 01:10:46
9 Sheila Jebiwot KEN 01:12:10
10 Maria Kerres DEU 01:13:39
11 Hana Homolková CZE 01:20:31
12 Kathrine Hoejgaard Hansen DNK 01:20:53
13 Petra Kamínková CZE 01:21:23
14 Emily Greve Somerset DNK 01:21:51
15 Malene Meyer DNK 01:21:58
16 Zuzana Rusínová CZE 01:24:05
17 Hanka Hálová CZE 01:24:13
18 Dominika Týlová CZE 01:24:55
19 Tereza Kubíčková CZE 01:25:00
20 Johanka Šafránková CZE 01:26:05
21 Jana Lenčová CZE 01:26:14
22 Lenka Kůsová CZE 01:26:54
23 Natálie Vašíčková CZE 01:26:56
24 Jana Pilařová CZE 01:27:15
25 Petra Vavrikova CZE 01:27:58
26 Michaela Luňáčková CZE 01:27:59
27 Maria Ringstad NOR 01:28:29
28 Veronika Králová CZE 01:28:38
29 Ladislava Horáková CZE 01:28:41
30 Anna Hill CZE 01:28:42

Ergebnisse Prag Halbmarathon 2022 ➤ Herren

RangNameLandZeit
1 Keneth Kiprop Renju KEN 00:59:28
2 Philemon Kiplimo Kimaiyo KEN 00:59:33
3 Mathew Kipkorir Kimeli KEN 00:59:46
4 Benard Kimeli KEN 00:59:59
5 Weldon Kipkirui Langat KEN 01:00:57
6 Josphat Kiptoo Chumo KEN 01:01:04
7 Kennedy Kimutai KEN 01:01:10
8 Alfred Chelal Barkach KEN 01:01:10
9 Wisley Kibichii KEN 01:01:41
10 Mogos Tuemay Abrha ETH 01:01:51
11 Kelvin Kibiwott KEN 01:01:58
12 Meshack Kiptoo Lelgut KEN 01:02:28
13 Andreas Vojta AUT 01:03:18
14 Khalid Choukoud NLD 01:04:23
15 Thomas Gregory George Toth CAN 01:04:32
16 Jiří Homoláč CZE 01:04:36
17 Marco Moletto ITA 01:05:14
18 Mario Bauernfeind AUT 01:05:36
19 Karel Hussar EST 01:05:47
20 Maximilian Zeus DEU 01:06:10
21 Dominic Bersee NLD 01:06:59
22 Jakub Zemaník CZE 01:07:01
23 Tomáš Křivohlávek CZE 01:07:11
24 Ondřej Fejfar CZE 01:08:54
25 Martin Mistelbauer AUT 01:09:00
26 Andrea Rostan ITA 01:09:03
27 Michal Stanovský CZE 01:10:14
28 Daniel Vejmelka CZE 01:10:29
29 Simon Gonzalez Rio ESP 01:10:54
30 Pavel Tvrdík CZE 01:11:29

Alle Resultate und Bilder vom Prag Halbmarathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo