Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Alex Kibet ist der Sieger des Doha Halbmarathons 2018

Der Kenianer entschied mit einer Zeit von 61:53 Minuten den hochklassig besetzten Halbmarathonbewerb für sich. Topstar Mo Farah musste hingegen seinen Start kurzfristig absagen.

Der vierfache Olympiasieger und Halbmarathon-Europarekordhalter Mo Farah musste aufgrund von Beschwerden an den Achillessehnen seinen Start kurzfristig absagen. Der Deutsche Marathon-Rekordhalter Arne Gabius ging zwar ins Rennen, konnte dieses aber auch nicht beenden.

Mit Hendrik Pfeiffer sorgte hingegen ein anderer Deutscher für eine Glanzleistung. Mit einer Zeit von 64:12 Minuten lief er als Neunter in die Top 10 des Feldes. Weltklassezeiten blieben hingegen aus. Rang 2 hinter Kibet belegte mit Bernard Korir (1:02:07 h) ebenfalls ein Läufer aus Kenia. Bester Europäer war auf Rang 3 der Brite Chris Thompson (1:03:03 h). Bei den Damen triumphierte mit Allie Kiefer (1:10:40 h) eine Läuferin aus den Vereinigten Staaten.

Mehr zum Event


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren