Virtual Run Challenge

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Der 4. Lungauer Murtallauf war erneut ein voller Erfolg: beste Laufbedingungen neuen Siegergesichtern, zahlreiche Teilnehmer über alle Bewerbe, ein wichtiger regionaler Impuls für den Nachwuchssport und viele glückliche Finisher!

Aber erst einmal der Reihe nach: Begonnen wurde das Murtallauf Wochenende mit dem Steinlechner Transporte Kindergarten- und Schullauf. Insgesamt 950 Kinder – mit 2 Jahren aus den jüngsten Kindergartengruppen bis 14 Jahre aus den Abschlussklassen der Neuen Mittelschulen liefen was „das Zeug hielt“.

Trotz des extrem heißen Wetters waren die Kinder voller Motivation dabei. Die Veranstalter haben bewusst auf Zeitnehmung und Ranglisten verzichtet. So stand der Sport und das gemeinsame Bewegungserlebnis im Vordergrund.

Der Sonntagvormittag galt dem Leistungssport – von 5,5 bis 21,1 Kilometer wurden alle Strecken angeboten was das Läuferherz begehrt. Die kupierte Laufstrecke durch das Lungauer Murtal führte vorbei am Schloss Moosham und der Wallfahrtskirche St. Leonhard. Bei traumhaften Laufbedingungen und mit Versorgungsstellen alle 3 Kilometer wurde das Murtal von vier unterschiedlichen Startorten bis zum Bezirkshauptort Tamsweg belaufen.

Nach etwa 5 Laufkilometer setzte sich der Steirer Martin Wenzl vom Team „Salzburg Trailrunning Festival“ von seinen Konkurrenten ab und gewann den Intersport Frühstückl Panoramalauf (Halbmarathon) mit einer Zeit von 1:18:05,5. Platz zwei ging an Mario Nestelberger, Verein Mek mek, mit der Zeit von 1:18:57,1. Den dritten Rang sicherte sich Christian Kranabetter vom Team „OSC Treksta Austria“. Der selektive Halbmarathon durch das Lungauer Murtal wurde bei den Damen von Michaela Hinterdorfer aus St. Johann im Pongau mit der Zeit von 1:42:59,0 gewonnen. Platz zwei ging an Christine Maier vom Team „KMK Seitlinger“ in einer Zeit von 1:44:25,5. Die schnelle Lungauerin Daniela Gappmaier aus St. Margarethen erlief sich Platz drei mit einer Zeit von 1:45:53,1.

Den Murauer BIER Staffellauf sicherte sich das Team „Preberlaufteam powerd by Schilcher Installationen“, den Sparkasse Erlebnislauf gewannen Georg Schiefer (USC Thomatal) in 55:36,4 und Sandra Koller (SSK Werfen) in 1:11:18,1. Beim Ökopharm Genusslauf waren Klemens Bernegger vom „ASV Salzburg LA“ mit 35:11,0 und Marika Huber vom „HRC-Jaritzberg“ mit einer Zeit von 38:25,4 siegreich. Die Siege beim Schöller Eis Nordic Walking holten sich die Lokalmatadore Rupert Gruber aus Mariapfarr, und Johanna Schager aus Tamsweg. Beim IsoSpan Fitnesslauf über 5,5 Kilometer standen Norbert Grafenauer (Tri Union Lungau, 19:49,1) und Johanna Winkler (Lessach, 29:01,3) ganz oben auf dem Podest.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Abgeschlossen wurde der Lungauer Murtallauf mit dem Lauffest am Nachmittag, unter anderem mit Stefan Ritzer Integrationslauf, der wie immer eines der emotionalen Highlights der Veranstaltung war. Im Anschluss stellte bei der Tamsweger Windelmeile und beim Tamsweger Kinderlauf der Nachwuchs sein Lauftalent unter Beweis. Damit der Gemeinschaftsgedanke nicht zu kurz kommt, wurden außerdem der Ehrenreich Gaudi- und Familienlauf und die AK-ÖGB Betriebssport Firmenstaffel ausgetragen.

Insgesamt waren etwa 1.500 TeilnehmerInnen beim 4. Lungauer Murtallauf dabei. Das Lauffest im Lungauer Murtal ist somit ein fixer Bestandteil im Österreichischen Laufkalender geworden. Die positiven Rückmeldungen der TeilnehmerInnen bestätigen den ausgezeichneten Weg der Veranstalter und Organisatoren. Die Vorfreude auf die Jubiläumsveranstaltung, den 5. Lungauer Murtallauf, ist jetzt schon zu spüren!


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo