Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Yoga (C) Gerd Altmann Shapeladyoak.com / pixelio.de

Yoga kann zusätzlich zum Lauftraining nicht nur entspannen, sondern auch die Leistungsfähigkeit verbessern!

Mit regelmäßigen Übungen lässt sich nicht nur Kraft, Beweglichkeit und Koordination verbessern. Denn Atemübungen (Pranayama) helfen gerade bei Freizeitjoggern die Laufleistung zu steigern.

Vor Allem bei intensiven Belastung wird dadurch gelernt, konstant zu atmen.

Durch die Schulung des Körpergefühls führt Yoga nicht nur zu einer besseren Motorik, sondern auch zu einem effizienteren Laufstil. Die vom Läufer oft vernachlässigten Bauch- und Rückenmuskeln werden ebenfalls speziell trainiert. Defizite im Rumpf können so ausgemerzt werden.

Unser Tipp: Zwei bis drei Mal pro Woche 15 Minuten Yoga nach dem Lauftraining.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Foto ©Gerd Altmann shapeladyoak.com / pixelio.de


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo