Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bewegung wirkt wie MedizinEs ist zu kalt, zu nass und man ist ohnehin zu alt, um noch mal aktiv zu werden.

Gute Ausreden, aber da können wir entgegenhalten: Sie wissen noch nicht, dass Bewegung eine Wunderwaffe für Körper und Seele ist. Wir versorgen dich mit den nötigen Fakten:

Bringt man Bewegung in seinen Alltag, bekommt man kräftigere Muskeln, die vor Verletzungen und Schmerzen schützen und stärkt obendrein das Immunsystem, schreibt das Apothekenmagazin Senioren Ratgeber. Chefredakteurin Claudia Röttger weiß, wie man mit körperlicher Aktivität sein Wohlbefinden steigern und sich Gutes tun kann:

"Bewegung wirkt tatsächlich wie Medizin. Auch wenn Sie Jahrzehnte nicht aktiv waren, fangen Sie heute damit an, machen Sie zum Beispiel einen ausgedehnten Spaziergang. Genießen Sie diese positiven Effekte, die Bewegung auf Körper, Geist und Seele ausübt."

Man wird gelenkiger und fühlt sich attraktiver, aber Bewegung hat auch ganz konkrete Auswirkungen auf unsere Gesundheit:

"Regelmäßige Bewegung schützt zum Beispiel vor bestimmten Krebsformen, senkt den Blutzucker und kann das Herzinfarktrisiko um 30 Prozent senken. Und auch auf die Seele hat Bewegung eine positive Auswirkung, denn Sie werden ausgeglichener und verringern Stress. Ein aktives, bewegtes Leben zum Beispiel mit Tanzen und Spazierengehen ist viel geselliger und macht schlicht mehr Spaß als auf der Couch zu sitzen," so Röttger weiter.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Und so motiviert man sich, um nicht gleich wieder aufzugeben sondern durchzuhalten:

"Setzen Sie sich keine abstrakten großen Ziele wie mehr Gesundheit, sondern kleinere ganz konkrete Ziele, wie etwa: am Dienstag und am Freitag gehe ich schwimmen. Und dann tun Sie es auch, denn Motivation entsteht dadurch, dass man die Vorsätze auch umsetzt. Haben Sie tatsächlich das Wochenziel erreicht, belohnen Sie sich zum Beispiel mit einem Kinobesuch."

Noch leichter wird es, wenn man gemeinsam mit anderen walkt, joggt oder radelt. Denn das Gemeinschaftserlebnis tut gut, macht Spaß und die Gruppe ist verbindlich und stachelt den Ehrgeiz an, berichtet der Senioren Ratgeber.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo