Hasetal-Marathon

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Uebel2 By BenjaminThorn Pixelio.de

Kohlgemüse, Pflaumen, Hülsenfrüchte, Zwiebel, Lauch, weiße Bohnen, Nüsse, Rosinen, Pilze, Paprika, Eier, Nudeln - allesamt eigentlich gesunde Nahrungsmittel.

Doch zuviel davon löst ein sehr unangenehmes Druckgefühl aus. Die überschüssige Luft im Darm führt zu Blähungen. Die schwer verdaulichen Faserstoffe, die diese Lebensmittel besitzen, werden im Darm von Bakterien zu Gasen zersetzt.

Um dem vorzeubeugen, sollten blähungsfördernde Nahrungsmittel in Maßen zu sich genommen werden.

Zum Glück gibt es aber auch Nahrungsmittel die das Gegenteil bewirken. Dazu gehören Heidelbeeren und Preiselbeeren. Auch Joghurts können das Auftreten von Blähungen verhindern.

Foto ©Benjamin Thorn  / pixelio.de

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo