Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Phoca Thumb M Ff Strongmanrun 2013 3a1d7b47.000 Menschen zog es zum größten und härtesten Hindernislauf der Welt nach Nürburg in Deutschland. Am 22. Juni 2013 geht das Event der Superlative erstmals in Obertauern über die Bühne.

Obertauern/Wien (LCG) – 10.451 mutige Läufer gingen vergangenes Wochenende beim Fisherman’s Friend StrongmanRun auf dem Nürburgring an den Start. Auf der 11,2 Kilometer langen Strecke über die legendäre Rennstrecke und durch die hügeligen Eifelwälder, die zweimal hintereinander gelaufen werden musste, bewiesen sie auf 15 spektakulären Hindernissen sportlichen Ehrgeiz und Kampfgeist. Mitunter warteten tiefer Schlamm, eisiges Wasser, eine steile Wasserrutsche und motivierende Elektroschocks auf die Teilnehmer, die auch herausfordernde Kletterkonstruktionen bestehend aus Übersee-Containern, Strohballen und Autoreifen überwinden mussten.

Österreich-Veranstalter stimmte sich auf Premiere in Obertauern ein
Mit am Start war auch echo event-Geschäftsführer Hannes Menitz, der den Fisherman’s Friend StrongmanRun mit seiner Eventagentur heuer am 22. Juni 2013 zum ersten Mal nach Österreich holt. Mit einer Zeit von 2:48 Stunden landete der erfahrene Läufer – Menitz zeichnet unter anderem für den Raiffeisen X-Cross Run, den erste bank vienna night run oder den Vienna Indoor Marathon verantwortlich – auf Platz 382. Zum Vergleich: Gewinner Felix Grelak absolvierte die Hindernisstrecke in 1:56:29 Stunden. „Die Teilnahme ist hoch motivierend für mich. Wir werden es den Startern bei der Österreich-Premiere sicher nicht leichter machen“, schmunzelt Menitz.

Österreich-Premiere am 22. Juni 2013 in Obertauern
Beim höchst gelegenen Fisherman’s Friend StrongmanRun in den Salzburger Alpen warten nach dem Start auf einer Seehöhe von 1.700 Metern neben Hindernissen wie Feuer, Wasser, Kletterhürden, Schlammgruben, Wasserrutschen und sogar kleinere Stromschläge weitere Gustostückerln auf die Athleten. Auf der rund 20 Kilometer langen Strecke gilt es nicht nur 600 Höhenmeter zu überwinden, sondern auch die Naturgegebenheiten der kargen Alpenlandschaft zu bezwingen. Neben Schlamm und Wasser erwarten die Teilnehmer auch Schnee und Eis auf dem Weg zu Ruhm und Ehre. Ganz nach dem bekannten Motto: „Sind sie zu stark, bist Du zu schwach“. Nach Bewerben in Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Italien und der Schweiz findet der größte Hindernislauf der Welt heuer erstmalig in Österreich statt.

Anmeldung noch möglich
Wer die Herausforderung zum stärksten Lauf aller Zeiten annehmen möchte, kann sich ab sofort unter http://www.strongmanrun.at registrieren und beginnt am besten gleich mit dem Training, wenn er nicht auf der Strecke bleiben will. Das Nenngeld beträgt 59 Euro. In diesem ist unter anderem ein Läuferfunktionsshirt von Brooks enthalten.

{phocagallery view=category|categoryid=77|limitstart=10|limitcount=8}

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Fotos © Fisherman's Friend StrongmanRun


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo