Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Aroo! Österreichs legendärer Hindernisauf lockte heute tausende Teilnehmer in die niederösterreichische Landeshaupstadt St. Pölten.

Das Spartan Race zählt zu den angesagtesten Hindernisläufen weltweit. Auch in Österreich ist das Spartan Race bereits an mehreren Orten ein fixer Bestandteil vieler begeisteter Sportler.

Langes Programm

Bereits am Freitag wurde die Veranstaltung mit drei Bewerben (Spartan Kids Race, HH12HR und Spartan Night Race) eröffnet, ehe am Samstag die Hauptbewerbe folgten: Der Spartan Super über 13 Kilometer und der Spartan Sprint über fünf Kilometer.

Durch die Traisen

Gelaufen wurde am ehemaligen Truppenübungsplatz durch Wald und Wiesen, aber auch durch den Fluss Traisen. Viel Action und Abwechslung war den Teilnehmern garantiert. Und das waren auch richtig viele. Denn in Summe traten rund 15.000 Personen zu den Bewerben an.

Ungarin und Italiener siegen

Sportlich kamen die tausenden Zuseher entlang der Strecke ganz auf ihre Kosten. Bei den Damen setzte sich die junge Ungarin Enikő Csernák frühzeitig an die Spitze und gab diese nicht mehr aus der Hand. Selbst 30 Straf-Burpees beim Speerwurf konnten ihre Dominanz nicht stoppen. Um Rang zwei kämpften Ulrikke Evensen aus Dänemark und Martina Fabianova aus Tschechien. Beide gingen gemeinsam über die letzten beiden Hindernisse und die Entscheidung erfolgte im Sprint mit dem besseren Ende für die Dänin. Beste Österreicherin wurde Petra Gruber auf Rang 4.

Bei den Herren setzte sich ein Trio mit dem Italiener Eugenio Bianchi, dem Slovaken Peter Ceniga und Charles Franzke aus Deutschland an die Spitze. Die drei Vorzeige-Athleten blieben bis zum Bender-Hindernis zusammen, ehe der Italiener Bianchi das Tempo anzog und seine Verfolger etwas distanzieren konnte. Franzke fiel als erster zurück, wenig später musste auch Ceniga dem Tempo Tribut zollen und sich mit Rang zwei begnügen. Bester Österreicher wurde Michael Sauer auf Rang fünf.

Wetterglück

Eine erfolgreiche Bilanz zieht auch Veranstalter Helge Lorenz: "Der Wettergott und St. Pölten hat es gut mit uns gemeint. Wir sagen DANKE für ein tolles Spartan Festival. Mit dem Feuer in den Kinderaugen im Spartan Kids Race war das erste Feedback der Athleten schonmal überwältigend."

Termin 2020

Das Spartan Race St. Pölten findet 2020 am 09. und 10. Mai statt. Die Anmeldung öffnet bereits am Dienstag, 14. Mai 2019.

Ergebnisse Spartan Race St. Pölten 2019 - Herren

  1. Eugenio Bianchi                      ITA     01:03:20 Stunden
  2. Peter Ceniga                           SVK   01:04:02 Stunden
  3. Charles Franzke                      GER  01:04:47 Stunden

Ergebnisse Spartan Race St. Pölten 2019 - Damen

  1. Enikő Csernák                          HUN    01:18:43 Stunden
  2. Ulrikke Evensen                        DEN    01:21:21 Stunden
  3. Martina Fabianova                    CZE .   01:21:25 Stunden

Alle Resultate und Bilder vom Spartan Race St. Pölten


Kommentar schreiben