Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Fit App Screenshot vom LaufenFitApp – Nicht mehr als eine einfache GPS-Messung für Android-Smartphone!

Übersicht / Bedienbarkeit: Die kostenlose Android App bietet wenige Funktionen und ist daher auch leicht zu bedienen. Über den Starbildschirm der App kann direkt ein Training gestartet werden.

Während der Einheit werden Dauer, Distanz, verbrauchte Kalorien, die aktuelle und durchschnittliche Kilometerzeit, sowie Geschwindigkeit und maximale Geschwindigkeit angezeigt. Wahlweise kann auch auf die Karte gewechselt werden. Die Parameter am Dashboard sind nicht individuell anpassbar.

1) Funktionen

Funktion Vorhanden
Export/Import und Teilen von Trainingsaufzeichnung Nein
Auswertung am PC Nein
GPS Aufzeichnung Ja
Footpod Unterstützung Nein
Individuelle Trainings (Distanz, Ghost-Run etc.) Nein
Intervalle Nein
Audio-Feedback Ja
Pulsmesser (Blueetooth/ANT) Nein
Statistiken am Smartphone Ja
Musikplayer integriert Nein
Mappen / Kompass Karte nur während der Einheit
Trainingsplan Nein
Nutzung ohne Registrierung Keine Registrierung vorhanden

Weitere Funktionen: Fit App Statistiken

-          Weitere Sportarten ohne Auswirkungen auf das Training

 Audio-Feedback

Die deutschsprachige weibliche Stimme ist gut verständlich. Ausgegeben werden die Dauer, Distanz, Kalorien und die Geschwindigkeit. Das Ausgabe-Intervall kann auf 500, 1.000 oder 2.000 Meter eingestellt werden. Wahlweise wird auch durch Berühren des Bildschirms während der Einheit das Audio-Feedback aktiviert. Die Distanz wird jedoch nur auf hundert Meter gerundet angegeben. Zudem waren die Werte etwas unzuverlässig, da bei exakten 300 gelaufenen Metern 200 Meter vom Audio-Coach ausgegeben wurden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Export / Import

Es gibt keinerlei Möglichkeiten Einheiten zu exportieren oder zu teilen. Auch der Import von Trainings ist nicht möglich.

2) Genauigkeit

Da die FitApp nur für Android-Betriebssysteme angeboten wird, waren die GPS-Ergebnisse dementsprechend schwach, jedoch auch im Vergleich zu dem Großteil der restlichen Android-Apps. Bei einer getesteten Einheit wurde die GPS-Verbindung mehrmals unterbrochen, wodurch eine erheblich zu kurze Distanz ermittelt wurde. Über die Fit App MappeEinstellungen kann die GPS Genauigkeit in drei Stufen (ausgezeichnetes, empfohlenes und schlechtes GPS-Signal) eingestellt werden. Ist die GPS-Genauigkeit nicht erfüllt, wird während der Einheit der Standort ignoriert. Ob das bei bewölktem bzw. schlechtem Wetter positive Auswirkungen auf das Ergebnis hat, kann jedoch nicht beurteilt werden.

3) Analyse

Da FitApp keine Exportmöglichkeiten der Einheit vom Smartphone anbietet, ist die Analyse nur über die Applikation möglich. Die Daten sind jedoch sehr rar. Statistische Parameter werden exakt die gleichen eingeblendet, wie während einer Einheit, die Mappe wird ebenfalls angezeigt. Immerhin gibt es eine Gesamtstatistik, die die Ergebnisse aller Einheit zusammenfasst und auch Mittelwerte, wie Durchschnittsdauer oder Pace, angibt. Auch einige Rekorde (max. Dauer, Distanz, Kalorien und Geschwindigkeit) werden angeführt. Wobei hier bei der Geschwindigkeit ein Wert von 125 km/h fälschlicherweise angegeben ist.

4) Fazit

Das Aussehen der App macht zwar einen sympathischen und übersichtlichen Eindruck. Mehr als eine einfache, jedoch unzuverlässige GPS-Aufzeichnung wird nicht angeboten. Keine individuellen Workouts, schwaches Audio-Feedback, nicht detaillierte Statistiken. Für den regelmäßigen Trainingsbetrieb nicht geeignet, da zudem keine Exportmöglichkeiten angeboten werden.

PRO
CONTRA
TESTPUNKTE
Übersichtlich aufgebaut
Keine Features
2 / 10
Schwaches Audio-Feedback
Kein Export von Einheiten

Fit App Screenshot während der Laufeinheit Fit App Screenshot von Statistiken

Fotos: Screenshots (5x) der App FitApp

 Zur Lauf-Apps Übersicht


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo