Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Weidlinger Sawe Pucking 2012 06Der 8. Puckinger Seelauf am Sa. 02. Juni 2012 wurde heuer zu einem echten Sensationslauf, der seinesgleichen sucht!!

Bereits die Zahl der Voranmeldungen, über 200, ließ ein tolles Starterfeld erwarten. Dazu kamen dann am "Raceday" noch weitere 87 Nachnennungen, somit stand tollen Bewerben (fast) nichts mehr im Wege.

Wetter erforderte Extraschichten
Einzig das Wetter machte den Organisatoren heuer mit 2,5 Stunden Dauerregen am Morgen das Leben noch einmal so richtig schwer und setzte die Laufstrecke stellenweise etwas unter Wasser. Aber die NF Pucking sind auch dagegen gerüstet und so wurde geschöpft, geschaufelt und gekehrt was das Zeug hält und die Laufstrecke wieder in einen super Zustand gebracht. Zuerst liefen sich rund 80 Kinder und Schüler in den diversen Kinderläufen die Seele aus dem Leib und wurden mit viel Applaus ins Ziel getrieben. Dank der Unterstützung durch die "Gesunde Gemeinde" Pucking zahlten alle Kinder nur EUR 3,- Nenngebühr und erhielten im Ziel sogar noch ein Gratis-Eis von Schöller!!

Österreichischer und internatinaler Star am Start
Dann folgten der Hobbylauf über 5km sowie der Hauptlauf über 10km mit gemeinsamen Start. Und was da dann abging hat es in Pucking noch nie gegeben. War es für uns schon eine absolute Top-Sensation, dass sich österreichs bester Läufer Günther Weidlinger zu einem Start in Pucking entschieden hatte, so stand dann plötzlich und völlig unerwartet mit Elisha Sawe Kiprotich auch noch ein kenianischer Top-Läufer am Start!!! Insgesamt begaben sich rund 180 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke.

Kiprotich lässt Weidlinger keine Chance
Kiprotich schoss weg wie eine Rakete und konnte sich sofort von Weidlinger absetzen, der mommentan mitten im Grundlagentraining für seinen Olympia-Marathon in London steckt und daher das Tempo nicht ganz mitgehen konnte. Km 1 wurde in 2`42`` (Kiprotich) bzw. 2`55`(Weidlinger) gelaufen - da konnten wir alle nur ungläubig staunen! Und obwohl Kiprotich auf der zweiten Rund etwas nachlies gewann er in der neuen Streckenrekordzeit von 30:17,1 mit 24 Sek. Vorsprung auf Günther Weidlinger, der zwar noch aufholte aber nicht mehr herankam. Den dritten Platz belegte Alexander Weiß in 34:40,6 . Auch bei den Damen fiel der Streckenrekord, denn die Teamkollegin von Kiprotich, Zita Kascer gewann überlegen in 37:58,3 und holte sich ebenfalls die 100,- Euro "Rüegg-Rekordprämie"!

Über 5km gewannen Huber Leo in 17:39,2 bzw. Gärtner Monika in 23:12,0 sowie das Team "Mathe Franz" mit Huber Leo, Forst Günther sowie Haslmayr Emil die Teamwertung. Damit verwiesen sie die Naturfreunde Pucking heuer auf den zweiten Platz. Riesenstimmung herrschte dann bei der anschließenden Siegerehrung und Tombola auf der Wiese vom NF-Haus bei strahlendem Sonnenschein und dem Puckinger See als tollem Hintergrund. Das Siegerbild mit Kiprotich, Weidlinger und Weiß ist immer noch fast unglaublich! Die ersten drei in jeder Wertungsklasse bekamen Medaillen überreicht sowie die Tagessieger und Zeitschnellsten die Siegerschecks!!

Quelle & Foto: Naturfreunde Pucking


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo