Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Du willst neue Bestzeiten laufen? Dann solltest du neben der Auswahl der Strecke auch das Wetter berücksichtigen!

Denn die Temperatur ist eines der wichtigsten Merkmale, das beim Erreichen von Bestzeiten entscheidend ist. Auf einer komplett flachen Strecke wirst du auch bei 30 Grad Celsius keine Bestzeiten laufen.

Die perfekte Temperatur

Französische Wissenschaftler ermittelten sogar die exakte Temperatur, die ideal für das Laufen ist. Die Temperatur hängt allerdings vom Leistungslevel ab. Spitzensportler können bei 3,8 Grad Celsius das Optimum aus ihrem Leistungsvermögen herausholen, bei Hobbyläufern liegt die ideale Temperatur bei 6 Grad Celsius. Ganz schön frisch also.

Die besten Monate für Rekorde

Je länger die Distanz ist, desto wichtiger ist die Temperatur. Demnach sind Marathons von Mai bis September meist weniger gut für Bestzeiten geeignet. Ideale Temperaturen hingegen habt ihr ganz zu Beginn der Saison von Februar bis März und ganz am Ende der Saison von Ende Oktober bis Anfang Dezember.

Wie groß der Zeitverlust bei höheren Temperaturen im Durchschnitt ist, erfährst du hier:

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo