Planet Earth Run - Laufevent

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Südafrikanerin Irvette van Zyl hat einen neuen Weltrekord im 50-Kilometer-Ultralauf aufgestellt.

Die Läuferin legte die 50-Kilometer-Distanz in einer Zeit von 3:04:23 Stunden zurück. Damit blieb sie drei Minuten unter der bisherigen Rekordmarke der Britin Aly Dixon.

15.000 Euro Belohnung

Irvette van Zyl gewann den international herausragend besetzten Ultralauf in ihrer Heimat vor der Kenianerin Lilian Jepkorir Chemweno und der Polin Dominika Stelmach. Also Belohnung gab es für van Zyl neben einer Siegprämie von 100.000 ZAR (= 5.850 Euro) auch eine Weltrekord-Prämie von 150.000 ZAR. In Summe wurde sie also mit einem Preisgeld von fast 15.000 Euro ausgezeichnet.

3:15 Minuten pro Kilometer

Über dieses Preisgeld wurde auch der Sieger bei den Herren belohnt. Denn auch da blieb der Äthiopier Ketema Negasa unter dem bisherigen Weltrekord. Er knackte die 33 Jahre alte Rekordmarke von Ultralauf-Legende Thompson Magawana, der 1988 eine Zeit von 2:43:20 Stunden schaffte. Ketema Negas blieb mit 2:42:07 Stunden über eine Minute unter der alten Rekordmarke. Das entspricht übrigens einem Kilometerschnitt von 3:15 Minuten bzw. einem Marathon-Tempo mit einer Durchgangszeit um 2:17 Stunden.

Bei den Damen musste Irvette van Zyl eine Pace von 3:41 Minuten pro Kilometer laufen, was einer Marathon-Durchgangszeit von 2:35 Stunden entspricht.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo