Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Steirerin Romana Slavinec holte heute bei der Wintertriathlon Weltmeisterschaft vor Heimpublikum die Bronzemedaille!

Vor toller Kulisse benötigte Slavinec für die 7,2 km Crosslauf, 12 km Mountainbike und 9,6 km Skilanglauf insgesamt 1:32:07 h. Der Sieg in den Elitebewerben ging, wie auch bei den Herren, an russische Athleten. Beim U23 Bewerb konnte Sina Hinteregger bei ihrem ersten U23 Bewerb gleich den Weltmeistertitel holen und auch bei den Junioren gab es je einmal Gold und Silber für Österreich.

Im Parabewerb konnten durch Oliver Dreier (Gold) und Martin Falch (Silber) zwei weitere Medaillen gewonnen werden. ÖTRV-Präsident Walter Zettinig war von den Leistungen der Athleten und von den weltmeisterlichen Streckenverhältnissen hier in Zeltweg begeistert. ITU-Präsidentin Marisol Casado sprach zudem von der besten Wintertriathlon-WM aller Zeiten. 

Slavinec holt Bronze

Die EM-Bronzemedaillengewinnerin und amtierende Staatsmeisterin im Wintertriathlon startete heute gut ins Rennen und wechselte hinter Olga Parfinenko und Yulia Surikova auf die Radstrecke. Während sich die Russinen die Führung auf der ersten von insgesamt vier Runden unter sich ausmachten, konnte Slavinec ihren dritten Zwischenrang festigen und ihre Verfolgerinnen abhängen. Surikova baute anschließend auf der Langlaufstrecke ihre Führung aus   und den Sieg holen. Auch Romana Slavinec ließ nichts mehr anbrennen und holte  überglücklich die Bronzemedaille. „Es war einfach super hier vor einem großartigen Heimpublikum die Bronzemedaille zu holen,“ so Romana Slavinec in einem ersten Statement.

Im U23-Bewerb der gleichzeitig mit der Elite ausgetragen wurde, konnte sich Sina Hinteregger mit dem Weltmeistertitel krönen! „Es war perfekt! Jeder hier kennt mich und alle haben laut angefeuert. Obwohl ich schon am Rad Krämpfe hatte konnte ich das Rennen gewinnen“, freut sich die Steirerin über ihren Titel.

Ergebnis ITU Wintertriathlon Weltmeisterschaft, Zeltweg (AUT), Elite Damen

(7,2 km Crosslauf, 12 km Mountainbike, 9,6 km Skilanglauf)

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

1. Yulia Surikova (RUS), 1:27:31 h

2. Olga Parfinenko (RUS), 1:29:32 h

3. Romana Slavinec (Kolland Topsport Asics Gaal, STMK), 1:32:07 h

4. Nathalie Alexander (TRI-TEAM Hallein, S), 1:39:13 h

Ergebnis ITU Wintertriathlon Weltmeisterschaft, Zeltweg (AUT), U23 Damen

(7,2 km Crosslauf, 12 km Mountainbike, 9,6 km Skilanglauf)

1. Sina Hinteregger (Kolland Topsport Asics Gaal, STMK), 1:42:16 h

2. Yulia Bayguzova (RUS), 1:47:26 h

3. Karina Sakhno (RUS), 1:49:01 h

4. Julia Wieltschnig (Sportclub Hermagor - Sektion Laufsport, K), 1:52:52 h

Russland dominiert bei den Herren

Der Russe Pavel Andreev kürte sich heute zum fünfachen Wintertriathlon Weltmeister. Auf beeindruckende Weise bestimmte er gemeinsam mit Landsmann Evgeny Kirillov vorne das Tempo! Mithalten konnte dabei nur der Italiener Giuseppe Lamastra, der den 3. Platz holen konnte. Bester Österreicher wurde Silvio Wieltschnig als Siebenter. Den U23 Bewerb der Herren konnte ebenfalls ein Russe (Roman Vasin) für sich entscheiden.

Ergebnis ITU Wintertriathlon Weltmeisterschaft, Zeltweg (AUT), Elite Herren

(7,2 km Crosslauf, 12 km Mountainbike, 9,6 km Skilanglauf)

1. Pavel Andreev (RUS), 1:19:34 h

2. Evgeny Kirillov (RUS), 1:19:49 h

3. Giuseppe Lamastra (ITA), 1:21:07 h

7. Silvio Wieltschnig (Sportclub Hermagor - Sektion Laufsport, K), 1:27:11 h

8. Felix Waldhuber (SC Knauf Liezen Triathlon, STMK), 1:27:31 h

9. Christoph Lorber (HSV Triathlon Kärnten, K), 1:27:50 h

10. Norbert Dürauer (Sportunion Waidhofen/Ybbs, Sekt. Tri, NÖ), 1:28:27 h

11. Gernot Grillmaier (ATUS Knittelfeld, STMK), 1:29:16 h

12. Herwig Reupichler (SU TRI STYRIA, STMK), 1:29:35 h

DSQ Markus Rothberger (Haderer Sports Team, OÖ)

Gold und Silber regnete es für Österreich beim Para- und bei den Junioren Bewerben

Schon am Vormittag sorgten Oliver Dreier (Gold) und Martin Falch (Silber) in den Para-, wie auch Anna Swoboda (Gold) und Tjebbe Kaindl (Silber) bei den Juniorenbewerben für vier weitere Medaillen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo