Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Foto (C) VeranstalterDieses Wochenende wird ganz vom POWERMAN Duathlon in Weyer (OÖ) beherrscht.

Bei den einzelnen Bewerben werden rund 700 Athletinnen und Athleten am Start sein und entlang den Strecken und in den Labestellen arbeiten rund 550 Personen ehrenamtlich für den teilnehmerstärksten Duathlon Österreichs.

Die Aufbauarbeiten am Weyrer Marktplatz sind schon in vollem Gange und die Lauf- und die Radstrecke sind bereits markiert. Die ersten ausländischen Sportlerinnen und Sportler haben mit ihren Familien und Freunden ihre Quartiere in der Nationalparkregion Ennstal bezogen und haben auf den Lauf- und Radstrecken bereits die ersten Trainingseinheiten absolviert.

Einer der Favoriten, der Franzose Anthony LeDUEY, verbringt jährlich mit seiner Frau und seinen drei Kindern ein Woche Urlaub in Weyer. Sie wurden am Dienstag schon vom Team des Fuhrparks vom Flughafen Wien abgeholt. Der Transfer der Sportlerinnen und Sportler fordert die logistischen Fähigkeiten aller Beteiligten, müssen die Gäste doch von den verschiedenen Flughäfen mit Familie, Gepäck und ihren Rennrädern abgeholt und nächste Woche auch wieder hingebracht werden. Für LeDUEY verlief die Saison bis jetzt nicht so gut. Doch er fühlt sich phantastisch, gewann auf dieser Strecke im Vorjahr die EM-Goldene  und will unbedingt in Weyer gewinnen und in zwei Wochen auch in Zofingen am Podest stehen. Für Weyer muss er aber zuerst Welt- und Europameister Rob WOESTENBORGHS (BEL) und den Sieger vom POWERMAN Austria 2013, Søren Bystrup (DEN), bezwingen.

Søren Bystrup hat seine Zelte wieder bei Familie Hirner in Großraming aufgeschlagen. Mit seiner Begeisterung für die Ennstalregion hat er auch seine Familie angesteckt und so reist er heuer gemeinsam mit seinen beiden Schwestern an.

Rob WOESTENBORGHS; der belgische Europameister 2014 in Weyer, ist auch zwischen den Bewerben in Kontakt mit seiner Homestay-Familie und wird ab Freitag bei der Familie des SIG-Sportlers Thomas Leichtfried seine Unterkunft beziehen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Der beste Österreicher kürt sich am Sonntag auch gleichzeitig zum österr. Staatsmeister. Diese Ehre könnte durchaus Christian TORTOROLO (Weyer) zu Teil werden. Konkurrenz bekommt er von vielen Seiten, angeführt vom „Mister Duathlon“ Karl PRUNGRABER (OÖ) und dem Burgenländer Stefan WRZACZEK.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo