Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Marino Vanhoenacker (C) IRONMANEr ist einer der großen Namen in der weltweiten Triathlonszene – Marino Vanhoenacker aus Belgien.

Die Liste seiner Erfolge ist lang: 11-facher IRONMAN-Sieger, davon sechs Siege in Klagenfurt beim IRONMAN Austria, IRONMAN Europameister 2012, schnellste je gelaufene IRONMAN Zeit mit 07:45:58 Stunden, sowie einige Siege auf der 70.3 Distanz und unzählige Podestplätze.

Am 31. August 2014 nimmt der Belgier Anlauf auf seinen nächsten Triumph, den er seiner beeindruckenden Vita hinzufügen möchte. Dass Vanhoenacker in bestechender Form ist, stellte er in diesem Jahr schon öfters unter Beweis. Auf einen zweiten Platz beim IRONMAN 70.3 St. Pölten im Mai folgte im Juni ein Sieg beim IRONMAN 70.3 Luxemburg. Am 27. Juli 2014 durfte Vanhoenacker auch auf der Langdistanz wieder jubeln. Er gewann den IRONMAN Canada mit einer Zeit von 08:16:10 Stunden und feierte eine viel umjubelte Rückkehr auf den obersten Platz des Podiums über die Volldistanz.

Country Manager und Race Director Erwin Dokter zeigt sich höchst erfreut, dass ein Topstar wie Marino Vanhoenacker dem Rennen im Herzen Salzburgs seine Aufwartung macht: „Es ist einfach wunderbar, dass wir so ein Kaliber am Start haben werden. Mit Hinblick auf die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaften hier in Zell am See-Kaprun 2015, ist das ein super Zeichen und zeigt auch die Wertschätzung der Topstars für dieses Rennen. Wir freuen uns sehr, dass Marino hier starten wird.“

TRI THE LAKE
Einen Tag vor dem IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun 2014 findet der erstmals ausgetragene TRI THE LAKE Triathlon über die Olympische Distanz statt. Angelehnt an die originale IRONMAN 70.3 Rennstrecke absolvieren die Athleten am Vortag des Hauptrennens 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, sowie 10 Kilometer Laufen und erleben einen Hauch von IRONMAN-Stimmung live. Vor allem der Zieleinlauf sollte das Herz eines jeden Athleten höher schlagen lassen, denn am Ende gilt es die originale IRONMAN 70.3 Finishline zu überqueren, wo hunderte Zuseher warten. Noch gibt es Startplätze, aber dennoch heißt es schnell sein, da sie schnell vergriffen sind.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo