Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In Abu Dhabi (VAE) fand heute der Auftakt zur acht Rennen umfassenden WM-Serie 2019 statt.

Die besten Triathleten der Welt sind zu diesem ersten Kräftemessen angereist. Aus österreichischer Sicht konnte vor allem Lukas Hollaus mit dem 15. Platz in der Formel 1 des Triathlonsports aufzeigen. Luis Knabl wurde 30. und Lisa Perterer und Julia Hauser belegten bei den Damen die Ränge 24 und 34.

Hollaus stellt mit Aufholjagd bestes WM-Serienergebnis ein

Der WM-Serienauftakt war heute hochkarätigst besetzt. 19 der Top 20 der ITU-Weltrangliste standen bei den Herren am Start. Aus österreichischer Sicht gingen Luis Knabl und Lukas Hollaus ins Rennen um heißbegehrte Punkte für die Weltrangliste und das Olympia-Qualifikationsranking.

Der schwimmstarke Tiroler Luis Knabl stieg nach 750 m Schwimmen auf der vierten Position aus dem Wasser und wechselte ganz vorne auf die Radstrecke auf dem Formel 1-Kurs von Abu Dhabi. Für den Salzburger Hollaus begann nach dem Schwimmen eine großartige Aufholjagd. Fünf Kilometer vor dem zweiten Wechsel konnten die Verfolger die Führungsgruppe stellen. Mit der drittschnellsten Radzeit im 55-köpfigen Feld konnte Hollaus somit seinen Rückstand vom Schwimmen wettmachen und mit einem schnellen Wechsel auf dem dritten Platz liegend auf die Laufstrecke wechseln.

Wie auch schon beim Weltcupauftakt Anfang Februar in Kapstadt (RSA), wo der 32-Jährige mit einem 6. Platz glänzte, machte sich die kräfteraubende Aufholjagd bezahlt. Mit dem 15. Platz stellt Hollaus sein bestes WM-Serienergebnis (15. Platz WTS Edmonton 2017) ein. Nur sieben Sekunden fehlten ihm auf die Top 10 - knapp 30 Sekunden auf das heutige Podium. Der Tiroler Luis Knabl landete bei seinem ersten Saisonrennen auf dem 30. Platz. Der Sieg ging an den amtierenden Weltmeister Mario Mola (ESP).

Ergebnis ITU World Triathlon Series Abu Dhabi (VAE), Herren

1. Mario Mola (ESP), 52:00 min
2. Alex Yee (GBR), 52:03 min
3. Fernando Alarza (ESP), 52:12 min
15. Lukas Hollaus (TV Zell/See, S), 52:33 min
30. Alois Knabl (Raika Tri Telfs, T), 53:22 min

Es waren 55 Athleten aus 25 Nationen am Start.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Perterer und Hauser auf Rang 24 bzw 34

Bei den Damen reisten mit Lisa Perterer und Julia Hauser zwei ÖTRV-Athletinnen zum ersten Kräftemessen mit den besten Triathletinnen der Welt an. Nach dem Schwimmen setzte sich eine sechsköpfige Gruppe ab, die mit einem Vorsprung von knapp einer Minute auf die Gruppe um Lisa Perterer auf die Laufstrecke wechselte. Julia Hauser investierte am Rad viel ging aber in der zweiten Verfolgergruppe auf die abschließenden fünf Laufkilometer.

Nach 58:01 min überquerte die Kärntnerin Lisa Perterer auf Rang 24 die Ziellinie. Mit einem beherztem Lauf kam Julia Hauser auf den 34. Platz. Einen US-amerikanischen Dreifacherfolg verhinderte die Britin Jessica Learmonth, die sich 2017 in Kitzbühel den Europameistertitel holte.

Ergebnis ITU World Triathlon Series Abu Dhabi (VAE), Damen

1. Katie Zaferes (USA), 55:31 min
2. Taylor Spivey (USA), 55:57 min
3. Jessica Learmonth (GBR), 56:06 min
24. Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten, K), 58:01 min
34. Julia Hauser (Triathlonkagran Wien, W), 58:56 min

Es waren insgesamt 55 Athletinnen aus 23 Nationen am Start.

Morgen wartet auf das österreichische Quartett noch der Mixed Team Bewerb, der 2020 bei den Olympischen Spielen in Tokio seine Premiere feiern wird.


Kommentar schreiben