Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Deutsche Jan Frodeno knackte bei der Challenge Roth den Weltrekord über die Triathlon-Langdistanz.

Frodeno verbesserte bei der 15. Auflage des Triathlon-Klassikers den bisherigen Weltrekord seines Teamkollegen Andreas Raelert um sechs Minuten.

7:35:39 Stunden benötigte Frodeno für 3,8 km Schwimmen, 180 km Rad fahren und 42,195 km Laufen.

Für Frodeno war es der erste Start bei der Challenge Roth. Er setzte sich schon nach dem Schwimmen von der gesamten Konkurrenz ab und ließ auch beim Radfahren alle Gegner außer Sichtweite. Auch ein kurzer Ausritt in den Graben stoppte den Deutschen nicht. Der zweitplatzierte Joe Skipper (Großbritannien) hatte nach dem abschließenden Marathon über 20 Minuten Rückstand.

Überschattet wurde der Bewerb, an dem rund 3.400 Einzelstarter und 600 Staffeln teilnahmen, von einem Todesfall. Ein 50-jähriger Staffelschwimmer war beim Bewerb bedauerlicherweise tödlich verunglückt.

{phocagallery view=category|categoryid=762|limitstart=0|limitcount=12}

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo