Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Millennium Tower Run Up, Wien (© leisure.at/Matthias Buchwald)Vorjahressieger Piotr Lobodzinski wird von Christian Riedl und David Schneider auf dritten Platz verwiesen

Wien (OTS/LCG) - Neuer Rekord beim extremsten Treppenlauf der Welt: Der Deutsche Christian Riedl verweist den zweifachen Sieger des Runs auf Österreichs höchsten Wolkenkratzer auf den dritten Platz und schlägt dessen Bestzeit von 11:36,40 Minuten. Er erklimmt die 2.529 Stufen in nur 11:29,10 Minuten. Hinter ihm kommen der Schweizer David Schneider (11:31,90 Minuten) und Piotr Lobodzinski mit 11:34,50 Minuten ins Ziel.

Als schnellste Dame kam Annabelle-Mary Konczer aus Österreich mit 15:57,65 Minuten ins Ziel, die bereits beim Millennium City Run Bestzeiten vorweisen konnte. Den zweiten Platz konnte sich die Tschechin Lenka Svabikova mit 16:10,90 Minuten vor der Deutschen Marie-Fee Breyer mit 16:27,90 Minuten sichern.

Österreich siegt in "light"-Bewerb
In der Kategorie "light", die die einfache Distanz von 843 Stufen bezwingt, geht der Sieg an den Österreicher Rolf Majcen. Mit einer Zeit von 4:03,45 Minuten liegt er zwar hinter dem Vorjahreswert von Norbert Lechner mit 4:00,85 Minuten, verweist diesen aber auf den zweiten Platz. Lechner benötigte bei der vierten Auflage des Millennium Tower Run Ups 4:09,00 Minuten, um das Ziel im 48. Stock des höchsten österreichischen Wolkenkratzers zu erreichen. Der dritte Platz geht an den Deutschen Ralf Hascher (4:53,80). Bei den Damen siegt mit Jasmina Klancnik eine Österreicherin mit 6:28,45 Minuten vor Katarina Schwartz (6:39,30 Minuten) aus der Slowakei vor der Österreicherin Tatiana Kordik (6:52,75 Minuten).

Über den Towerrunning World Cup
Der vom Deutschen Sebastian Wurster und vom Österreicher Michael Reichetzeder initiierte Towerrunning World Cup erstellt die sportliche Rangliste als Impuls zur Förderung des Treppenlaufs. In der Weltrangliste befinden sich 19 so genannte "Masters Rennen", bei denen eine erhöhte Punkteanzahl vergeben wird. Weitere Informationen zum Towerrunning World Cup online unter http://www.towerrunning.com.

{phocagallery view=category|categoryid=19|limitstart=28|limitcount=2}


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo