Good Morning Run - Virtual Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

IZD Tower (C) Niko Kazakov100 Teilnehmer rennen heute über 38 Stockwerke auf den IZD-Tower in Wien

Wien (TP/OTS) - Stiegenhausläufe erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile auch in Österreich. Das sogenannte "Tower-running" boomt und zieht Läuferinnen und Läufer aus der ganzen Welt an. Bereits zum neunten Mal quälen sich heute 100 Teilnehmer über 38 Stockwerke und 650 Stufen auf den Gipfel des IZD-Towers, eines der größten und höchsten Bürogebäude Österreichs.

"Das Interesse am IZD-Stiegenhauslauf ist enorm. Vor neun Jahren haben wir klein begonnen, mittlerweile ist die Nachfrage riesengroß. Für morgen liegen Anmeldungen aus Österreich, Deutschland, Italien, Polen, Slowakei, Bosnien und Herzegowina vor. Ein Teilnehmer kommt sogar aus Kolumbien, Südamerika. Um die Exklusivität beizubehalten, haben wir die Teilnehmerzahl allerdings mit 100 limitiert", erklärt der Eigentümervertreter des IZD-Towers, Heinz Redl.

Der neue Streckenrekord beim international besetzten IZD-Stiegenhauslauf liegt bei 3:15,8 Minuten und wurde von Norbert Lechner (Verein Isostar Team Austria) aufgestellt. Aufgrund des äußerst stark besetzten Teilnehmerfeldes ist beim morgigen "Tower-run" eine neue Bestzeit möglich. Der Startschuss fällt um 17:30 Uhr im Erdgeschoss, danach geht die Veranstaltung im 1. Stock des IZD-Towers in den Community-event über. Besucher sind herzlich eingeladen und willkommen.

Der IZD-Tower grenzt unmittelbar an die UNO City in Wien und gilt als eines der modernsten Bürogebäude Österreichs. Erst kürzlich wurde der IZD-Tower als erstes Bestandsgebäude Österreichs als "green office tower" ausgezeichnet. Damit steht das beeindruckende Bauwerk in einer Reihe mit dem World Trade Center in New York und dem Deutsche Bank Hochhaus in Frankfurt am Main.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo