Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Innsbrucker Stadtlauf (C) TI/ Tobias Haller

3.260 LäuferInnen machten dem 30. Innsbrucker Sparkasse Stadtlauf Beine!

 

„Alle Erwartungen übertroffen“ lautet das Resümee der Veranstalter des 30. Innsbrucker Sparkasse Stadtlaufs. Nach den Eisheiligen drehte sich das Wetter rechtzeitig und so gingen die Läuferinnen und Läufer bei trockenen und kühlen Verhältnissen an den Start.

3000 TeilnehmerInnen aus vielen Nationen standen heute in der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck am Start. Das Starterfeld wollte nicht enden. „Es hat sich gelohnt die Starts heuer in Blöcken zu staffeln“, ist Michael Wanivenhaus, Leiter der Organisation im Nachhinein überzeugt. Reibungslos verlief der Start dadurch. Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer gab übrigens den Startschuss.

Die Stadtlaufsieger 2014 heißen Thomas Roach (GBR) und Kathrin Hanspeter (ITA). Sie lieferten sich spannende Zielsprints. Im Zuge des Jubiläums wurden auch die Tiroler Meisterschaften im Straßenlauf ausgetragen, die Sieger: unter 10 km: Alois Knabl (0:30:47, LG Telfs) und Susanne Mair (0:36:04, U. Raika Lienz), über 5 km gingen Markus Kopp (0:15:56 , SC LT Breitenbach) und Magdalena Früh (0:17:59, TS Innsbruck Spark.). 

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die Stimmung entlang der Strecke und im Zielgelände war ausgelassen, viele Läufer wurden von Freunden und Verwandten angefeuert. In der Altstadt tummelten sich hunderte Zuseher. Zwischen den Schaulustigen wurde auch der eine oder andere Fanclub gesichtet, der seine Läufer mit Klangkörpern anfeuerte.

Mit dabei waren auch mehr als 100 Asylwerberinnen und Asylwerber, die im Rahmen des Stadtlaufes Wettkammluft schnupperten. Begleitet wurden sie von Florian Stolz Flüchtlingskoordinator des Landes Tirol und Lauftrainer Bernhard Friesacher, der schon seit Wochen gemeinsam mit den Organisationsteam von Innsbruck läuft Bewegung in den Alltag vieler Flüchtlinge in den verschiedenen Heimen in ganz Tirol brachte. Glücklich und Zufrieden waren die Gesichter aller Läuferinnen und Läufer dann im Ziel, die ihre leeren Speicher später mit einem Grünen Stadtlauf Smoothie in der „tut gut“-Zone wieder auffüllen konnten. Entspannen, Loslassen, Erholen hieß es dann in den Whirlpools, auf den Massagetischen und den Liegestühlen in der Erlerstraße und vielleicht später die Kinder anfeuern, die ab 14 Uhr an den Start gehen.

Ergebnisse Hauptlauf 2014 (10 km):

Herren:

1.  Thomas Roach (GBR)                                  0:30:38

2.   Alois Knabl (LG Telfs)                                0:30:47

3.   Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau)           0:31:17

4.   Wolfgang Wetscher (SK Rückenwind)         0:31:32

5.  Hans Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau)     0:31:40

 

Damen:

1. Kathrin Hanspeter (Laufreunde Sarntal))             0:33:29

2. Susanne Mair (U. Raika Lienz)                             0:36:02

3. Karin Freitag (LG Decker Itter)                             0:36:12

4. Petra Pircher (Reschenseelauf Team)                 0:37:43

5. Irmgard Huber (U. Raika Lienz)                           0:38:36

{phocagallery view=category|categoryid=310|limitstart=26|limitcount=10}

Fotos (C) TI/ Tobias Haller


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo