Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Highlander RadmarathonFast 1.000 Voranmeldungen mit Top-Startern

In Hohenems ist am kommenden Wochenende die Sporthauptstadt Vorarlbergs. Bereits am Samstag mit dem Klassiker, dem Sport Mathis-Stadtkriterium und dem ersten Hohenemser Nachtlauf. Am Sonntag werden wohl über 1.000 zum Highlander-Radmarathon und der Tour „Rund um Vorarlberg“ am Start stehen.  Ein neuer Teilnehmerrekord!

Pünktlich wie die Glockenuhr der Pfarrkirche St. Karl und mit dem Segen aus luftiger Höhe von Stadtpfarrer Thomas Heilbrun geht es am Sonntag, 7 Uhr, auf die Strecke. 187 km und 4.040 Höhenmeter, 6 bis 9 Stunden auf dem Rad.  Der Schnellste wird schon nach 5 ½ Stunden wieder in Hohenems erwartet.

Top Fahrer „geben“ sich den Highlander
Der Highlander wird als einer der härtesten Radmarathons im Kalender gesehen und immer mehr Top-Fahrer möchten sich in die Siegerliste eintragen. Neben Vorjahressieger Roberto Cunico (ITA) sind unter anderem auch Stefan Oettl (GER, Sieger Tannheimertal-Radmarathon 2013), Bernd Hornetz (Highlander-Sieger 2010) und die beiden Lokalmatadoren Manuel Schreiber (Hard) und Gerd Hagspiel (Hittisau) gemeldet. Bei den Damen sind Marina Ilmer (ITA, Siegerin 2012 und Gewinnerin des Transalp 2013) sowie Sandra Tschümperlin (SUI, Siegerin 3-Länder-Giro 2012) heisse Titelkandidatinnen.

Ganz Vorarlberg erkunden
Nach dem Start in Hohenems, mitten im Rheintal, führt die Strecke über das Bödele in den Bregenzerwald. Über Schwarzenberg geht es Richtung Hochtannberg-Pass (1.690 Höhenmeter) und weiter zum Flexenpass am Arlberg, mit 1.773 Höhenmeter die Spitze des Highlanders, nach einer rasanten Abfahrt führt die Strecke über Bludenz Richtung Faschinajoch (1.513) und das Furkajoch (1.756) zurück nach Hohenems. 187 km und 4.040 Höhenmeter werden absolviert. Wahrscheinlich die härteste, vielleicht aber auch schönste Art Vorarlberg zu erkunden.

Tour „Rund um Vorarlberg“ ist wieder da
1975 erfolgte der Start zur ersten großen Radtouristikfahrt in Vorarlberg und zwar mit der Fahrt „Rund um Vorarlberg“. Nach 4-jähriger Unterbrechnung kehrt der Klassiker 2010 zurück. 160 km und über 2.400 Höhenmeter sind bei "Rund um Vorarlberg" zu absolvieren.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die Strecke ist bis zur Abzweigung Ludesch ident mit der Highlander-Strecke, führt von dort über Thüringen, Bludesch, Schlins, den "schwarzen See" nach Rankweil, wo sich die Strecke dann wieder mit dem Highlander zusammen schließt. Start ist ebenfalls am Sonntag, um 07.00 Uhr in Hohenems. Auch bei der „Kleinen Tour“ sind viele Top-Fahrer am Start.

Neuer Teilnehmerrekord
In der 8-jährigen Geschichte des Highlanders hatten wir noch nie so viele Voranmeldungen.“ so OK-Chef Herbert Benzer. Das Teilnehmerlimit liegt bei 1.300 Startern, d.h. wir haben noch knapp 300 Startplätze für die Kurzentschlossenen, die gerne auf die Wetterprognose warten und diese könnte besser nicht sein.

Nachmeldungen noch möglich
Nachmeldungen zum Highlander-Radmarathon und der Tour „Rund um Vorarlberg“ sind am Samstag von 14.00 bis 21.00 Uhr und am Sonntag von 5.00 bis 7.00 Uhr im Foyer des Löwensaals am Schlossplatz in Hohenems möglich.

{phocagallery view=category|categoryid=438|limitstart=1|limitcount=2}


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo