Good Morning Run - Virtual Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Tschann Rosalie Halle 2012 OELV KatzenbeisserJuniorengala Mannheim, Tag 1: Rosalie Tschann (100m) und Ines Futterknecht (400m) jubeln über ÖLV Jahresbestleistungen

Erfreulicher erster Tag des ÖLV-Teams bei der DLV Juniorengala in Mannheim: Nicht weniger als vier persönliche Bestleistungen, davon zwei ÖLV-Jahresbestleistungen, zwei Landesrekorde und vier weitere Limitbestätigungen für die Junioren-WM in Barcelona (10.-15. Juli) sind Ausdruck einer starken Leistung unseres U20-Nachwuchses. Bei sehr guten äußeren Bedingungen zeigten vor allem die bereits fix für die U20-WM Qualifizierten, dass ihre Formkurve eindeutig in die richtige Richtung zum Saisonhöhepunkt in etwas mehr als zwei Wochen zeigt:

Zwei Mal Bestzeit verbessert
ÖLV Sprint-Shootingstar dieses Jahres, die 18-jährige Rosalie Tschann (ULC Dornbirn) lief schon im 100m Vorlauf als Siegerin bei leichtem Rückenwind 11,81 Sekunden und toppte im B-Finale, wieder als Laufsiegerin diese Zeit auf 11,77 Sekunden (+0,6). Damit wurde sie in Summe sogar Fünfte im Feld der mehr als 20 jungen Sprinterinnen. Das Junioren WM Limit hat sie damit zum 4. und 5. Mal unterboten, der U20-Landesrekord von Vorarlberg ist ab heute in ihrem Besitz, ebenso die österreichische Jahresbestleistung (bisher Hürden-Ass Beate Schrott mit 11,80). Damit sollte morgen der Weg für eine neue 200m Bestzeit (24,47) frei sein!

Dadic Ivona 2011 Hallen5Kampf OELV KatzenbeisserFutterkneckt läuft 400m ÖLV-Jahresbestzeit
Hervorragend schlugen sich unsere beiden 400m Läuferinnen: Ines Futterknecht (ULC Mödling) lief tolle 54,76 Sekunden, neue persönliche Bestmarke und auch ÖLV-Jahresbestzeit. Diese entriss sie Carina Schrempf (ATV Irdning), die heute sehr gute 55,08 Sekunden lief. Damit belegten unsere beiden Damen die Plätze 5 und 7 in diesem Rennen!

Dadic mit nächster Bestmarke
Ebenso zufriedenstellend in Richtung Barcelona präsentierten sich die KurzhürdensprinterInnen: Mehrkämpferin Ivona Dadic (PSV Wels) lief mit 14,38 Sekunden (+1,2) persönliche Bestzeit, Eva-Maria Wimberger (ULC Linz) mit 14,28 (+0,8) bis auf 11/100 an ihren Hausrekord heran! Beide waren auf Bahn 1 in ihren Läufen gesetzt, und beide hatten im Schlussteil des Rennens noch „Luft nach oben“. Eva-Maria wurde zu spät in das C-Finale nachgereiht, so dass sie dieses unglücklicherweise nicht mehr wahrnehmen konnte. Als 13. der 110m Hürdenvorläufe verfehlte der Tiroler Sebastian Kapferer (IAC) ebenso den Finallauf hauchdünn, doch mit einer persönlichen Bestzeit und Tiroler U20 Rekord von 14,03 Sekunden (+0,8) konnte er sich dennoch trösten. Morgen wird Sebastian an einem 110mHürden Einladungsrennen nochmals an den Start gehen.

Kain Thomas 2011 OELV KatzenbeisserGut rollte sich unser 400m Hürdenmann, Thomas Kain (ATSV OMV Auersthal) heute über die Stadionrunde ohne Hürden ein. 48,93 Sekunden bei etwas zu verhaltenem Beginn, seine bisher zweitbeste Leistung, sind allemal Zeichen von gutem Stehvermögen und signalisieren, dass morgen auf der „Hausstrecke“ eine persönliche Bestzeit möglich ist! Nicht ganz zufrieden konnten Kira Grünberg (ATSV Innsbruck) mit ihren im zweiten Versuch übersprungenen 3,90m sein. Und auch nicht nach Wunsch flog der Speer von Nicole Prenner (ATS Pinkafeld), der heute schon nach 41,02m im Mannheimer Rasen landete.

Eine ordentliche Vorstellung unserer WM Leute, man sieht in Anbetracht der schon heute gezeigten Leistungen, dass wir sehr gut vorbereitet nach Barcelona fahren werden. Wenn man sich in Mannheim behaupten kann, bedeutet das, einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung geschafft zu haben“, so der zuständige Bundestrainer Christian Röhrling. Man darf auf den heutigen Sonntag gespannt sein, wo die Weit-und Stabhochspringer, aber auch die 200m, 400m Hürden und 800m LäuferInnen in den Bewerb steigen werden. Wettkampfbeginn ist um 11:00 Uhr.

Fotos: 3x ÖLV/Katzenbeisser


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo