Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Taoufik Makhloufi wird bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio seine vierte Olympia-Medaille verpassen.

Der Algerier kam aufgrund einer Knieverletzung nicht rechtzeitig in Form und verzichtete auf einen Flug nach Japan. Der 33-Jährige kämpft seit fast zwei Jahren mit Knieproblemen.

Hervorragende Olympia-Bilanz

Der 33-Jährige hatte bisher eine ausgezeichnete Bilanz bei Olympischen Sommerspielen. 2012 krönte er sich über die 1.500 Meter zum Olympiasieger. 2016 gelangen ihm sogar zwei Medaillen mit jeweils Silber über die 800 Meter und die 1.500 Meter.

Nächstes Ziel: WM 2022

In Tokio wollte Taoufik Makhloufi über die 1.500 Meter antreten, wo er mit einer Bestzeit von 3:28,75 Minuten zu den schnellsten aktiven Läufern zählt. Nun muss der Afrikameister von 2012 allerdings passen. Seinen letzten Wettkampf bestritt Makhloufi im Jahr 2019, als er bei den Weltmeisterschaften in Doha hinter Timothy Cheruiyot Silber über die 1.500 Meter holte. Nun möchte er bis zu den Freiluft-Weltmeisterschaften 2022 in Eugene wieder fit werden.

Olympia 2021: Zeitplan und Ergebnisse


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo