Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mohamed Farah holt sich bei den Olympischen Spielen in Rio die Goldmedaille in Rio.

Der Brite setzt damit seine Erfolgsserie bei globalen Titelkämpfen fort. Nach zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London über 5.000 Meter und 10.000 Meter krönte sich Farah auch bei den Weltmeisterschaften 2013 und 2015 zum Doppel-Weltmeister. 

In Rio gelang ihm über 10.000 Meter der erste Triumph bei den heurigen Spielen. Und der war alls andere als einfach. Nach einem Sturz zu Beginn des Rennen konnte Farah erst auf den letzten 200 Metern den Titel festigen.

Farah war mit 27:05,17 Minuten nur 47 Hundertsel-Sekunden vor dem Kenianer Paul Tanui. Bronze holte sich der Äthiopier Tamirat Tola.

Gewinn Farah auch über 5.000 Meter Gold wäre er erst der zweite Läufer in der Olympischen Geschichte der zwei Mal in Serie über 5.000 und 10.000 Meter triumphiert. Das Doppel-Double gelang dem Finnen Lass Viren bereits 1972 und 1976.  

Über 100 Meter sprintete in Rio die Jamaikanerin Elaine Thompson (10,71 sek) zu Gold.

 


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo