Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Andreas Vojta und Julia Mayer holten sich bei der Mid Summer Track Night die Staatsmeistertitel über die 5.000 Meter.

Beide belegten in den international besetzten Läufen zwar den zweiten Rang, für den Sieg bei den Staatsmeisterschaften reichte es aber allemal.

Julia Mayer von Tschechin geschlagen

Julia Mayer lief mit 16:02,41 Minuten souverän zum nationalen Titel. Nur der Tschechin Moira Stewartova konnte sie nicht folgen, die nach 15:51,90 Minuten das Rennen gewann: "Es war mein erstes Bahnrennen seit Langem, natürlich wäre ich gerne unter 16 Minuten gelaufen, aber so bin ich auch zufrieden," so Mayer. Silber holte Sandrina Illes vor Sandra Schauer.

Vojta vor Herzog

Bei den Herren bildete sich eine vierköpfige Spitzengruppe um die zwei ÖLV-Athleten Peter Herzog und Andreas Vojta. Erwartungsgemäß hatte der ehemalige 1.500-Olympialäufer Andreas Vojta gegen den Marathon-Olympialäufer Peter Herzog die besseren Reserven auf der Schlussrunde. Zwar musste sich Vojta dem Niederländer Mahadi Abdi Ali geschlagen geben, mit 13:37,45 Minuten lief er aber souverän vor Herzog zu Gold. Der Salzburger folgte mit 13:42,11 Minuten, was gleichbedeutend mit einem Salzburger Landesrekord ist. Platz 3 belegte Nachwuchsläufer Sebastian Frey mit guten 14:02,53 Minuten.

Formtest für die 10.000 Meter

Sowohl Julia Mayer als auch Andreas Vojta und Peter Herzog wollen sich in den nächsten Wochen über die 10.000 Meter für die Leichtathletik-Europameisterschaften in München qualifizieren.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo