Virtual Run Challenge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach einem Jahr Pause findet morgen Sonntag in New York das größten Marathon-Event weltweit statt.

Nach den Bomben-Anschlägen beim Boston Marathon im Frühjahr 2013 sind mehrere tausend Spezialkräfte im Einsatz, die die Sicherheit der rund 60.000 Teilnehmer garantieren sollen. Aus sportlicher Sicht drängt sich Titelverteidiger Geoffrey Mutai in die Favoritenrolle.

Der Kenianer pulverisierte 2011 in Big Apple den alten Kursrekord von 2:07:43 Stunden um über zweieinhalb Minuten auf 2:05:06 Stunden. 2012 musste der Marathon aufgrund der Verwüstungen des Hurrikans Sandy kurzfristig abgesagt werden. Mutai trifft u.a. auf Olympiasieger und Weltmeister Stephen Kiprotich (Uganda) und dem WM-Vierten Tsegaye Kebede (Äthiopien). Für Letzteren geht es um eine Prämie von 500.000 US-Dollar bei den World Marathon Majors 2012-2013, die er vor dem abschließenden Event in New York anführt.

Bei den Damen hat die Führungsposition die Kenianerin Rita Jeptoo inne. Favoritin um den Marathonsieg ist aber Namensvetterin und Landsfrau Priscah Jeptoo, die mit Edna Kiplagat starke Konkurrenz aus dem eigenen Lager hat. Ebenfalls am Start ist die Italienerin Valeria Straneo, die sich bei der Marathon-WM in Moskau mit einem beherzten Tempolauf Silber sicherte. Deutschland stellt mit Sabrina Mockenhaupt ebenfalls eine Spitzenläuferin, der eine Top 10 Platzierung und eine Zeit unter 2:30 Stunden auf der profilierten Strecke zuzutrauen ist.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo