Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Diesen Samstag sind alle Augen nach Fukuoka gerichtet, wenn Marathon-Legende Haile Gebrselassie als großer Star über die 42,195 Kilometer startet.

Der ehemalige Weltrekordhalter (2008 in Berlin/2:03:59 h) führt mit seiner Bestzeit klar das Läuferfeld an. Um seinen Japan-Sieg von vor sechs Jahren zu wiederholen, muss sich der Äthiopier vor allem gegen starke Konkurrenz aus Europa beweisen.

Denn nach Bestleistung gereiht, ist der Ukrainer Dmytro Baranovskyy (2:07:15 h) der zweitschnellste Läufer im Feld. Der Ukrainer lief jedoch bereits vor sechs Jahren diese Marke, als er in Fukuoka hinter Gebrselassie Platz 2 belegte. Ebenfalls stark einzuschätzen sind die Kenianer Isaac Macharia (2:07:16 h) und Debütant Martin Mathati, der über die Halbmarathondistanz bereits 58:56 Minuten lief.

Zeiten unter 2:08 Stunden können auch der Japaner Arata Fujiwara (2:07:48 h) und der Pole Henryk Szost (2:07:39 h) aufweisen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo