Good Morning Run - Virtual Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am 2. Tag des IAAF Diamond League Meeting musste sich der Doppelolympiasieger von London, Mo Farah im 5.000 m Bewerb mit Platz 2 begnügen.

Der Brite zog im Schlussspurt gegen den Kenianer Edwin Cheruiyot Soi, der in 13:04,75 Minuten Jahresweltbestzeit lief, den Kürzeren. Sein Trainingskollege Galen Rupp (USA) landete gar nur auf Platz 6.

Ebenfalls für neue Jahresweltbestleistungen sorgten u.a. 5000 m Läuferin Tirunesh Dibaba (Äthiopien/14:42,01 min), 400 m Hürden Läuferin Zuzana Hejnova (Tschechien/53,70 sek), 800 m Läuferin Francine Niyonsaba (Burundi/1:56,72 min), 110 m Hürdenläufer Hansle Parchment (Jamaika/13,05 sek) sowie der Kenianer Silas Kiplagat (Meile/3:49,48 min)

Über 100 Meter triumpierten der US-Sprinter Justin Gatlin (9,88 sek) und die Jamaikanerin Shelly-Ann Fraser-Pryce (10,71 sek).


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo