Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Welser HalbmarathonWer sich in diesem Jahr noch nicht ganz über die 21,1 Kilometer traut, muss beim 23. Int. Welser Sparkasse OÖ Halbmarathon trotzdem nicht auf einen Start verzichten.

Am 23. März ist in Wels für alle etwas dabei!

E-Werk Wels Power-Run / 7,1 Kilometer
Das Laufevent der Spitzenklasse ist nicht nur etwas für alle Halbmarathonis! Wer richtig Gas geben will oder auf der Kurzdistanz einfach nur tolle Stimmung genießen möchte, ist beim E-Werk Wels Power Run über 7,1 Kilometer bestens aufgehoben. „Ich freue mich, dass das E-Werk Wels als einer unserer wichtigsten Partner auch in diesem Jahr top-motiviert an den Start gehen wird. Die vielen coolen blauen Lauftrikots werden wie immer ein echter Hingucker sein“, sagt Organisator Otto Geitz. E-Werk Wels Prokurist Wolfgang Nöstlinger verrät, dass in den Semesterferien die intensive Power Run Vorbereitung beginnt. „Wir werden mit einem energiegeladenen Team an den Start gehen und gemeinsam Spaß am Sport haben. Ich bin stolz darauf, dass 124 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Alter zwischen 19 und 62 Jahren mitlaufen werden“, sagt Nöstlinger.

Staffelbewerb / 3 x 7,1 Kilometer
Alle Jahre wieder ein echtes Highlight - im Dreierteam den Halbmarathon bestreiten! In diesem Jahr wird Oberösterreichs TOP-Läufer Günther Weidlinger im beliebten Staffelbewerb an den Start gehen. Landesrat Michael Strugl und Sportarzt Ronald Ecker sind seine beiden Partner im Team „Sportunion OÖ“.

„Die Sportunion OÖ hat in Kooperation mit mir das Jahr des Laufsports gestartet. Es wird einige Events und auch ein Schulprojekt „Brainrunning - Bewegung macht schlau“ geben. Zu diesem Projekt haben wir vor kurzem ein Imagevideo gedreht und Landes - rat Strugl hat uns dabei tatkräftig unterstützt. Dabei kam mir die Idee, des gemeinsamen Laufs in Wels, wir haben ja auch im letzten Jahr schon das eine oder andere Mal gemein - sam trainiert. Er hat mir sofort zugesagt und ich freue mich auf den gemeinsamen Start. Ronald Ecker ist ein guter Freund, mein Sportarzt und kommt so wie ich aus Weißkirchen. Es war also eine leichte Sache ihn für meine Staffel zu gewinnen“, erklärt Günther Weidlinger.

Foto (C) Veranstalter

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo