Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Von 21. November bis zum 18. Dezember 2022 finden die 22. FIFA Fußball-Weltmeisterschaften statt.

Gastgeber Katar ist von den 32 teilnehmenden Nationen der einzige Vertreter, der erstmals an Fußball-Weltmeisterschaften teilnehmen wird. Alle anderen Teilnehmer haben sich zumindest schon einmal für die globalen Titelkämpfe qualifiziert.

Brasilien vor Deutschland

Brasilien ist die einzige Nation, die bisher bei allen Fußball-Weltmeisterschaften teilgenommen hat. Bei der WM 2022 in Gruppe G trifft der fünfmalige Weltmeister auf Serbien, Schweiz und Kamerun. Hinter Brasilien folgt bereits Deutschland. Das DFB-Team feiert in Katar die 20. Teilnahme und hat nur die WM-Ereignisse 1930 und 1950 verpasst.

Katar ist die 80. Nation bei Weltmeisterschaften

In Summe ist Katar die 80. Nation, die an FIFA-Weltmeisterschaften teilnehmen wird. Nach aktuellem Stand gibt es derzeit 211 FIFA-Mitglieder. Demnach haben über 130 Nationen bzw. fast zwei Drittel noch nie an einer Fußball-WM teilgenommen.

Nur ein Weltmeister fehlt

Die prominenteste Nation, die 2022 die Weltmeisterschaft verpasst hat, ist Italien. Die Squadra Azzurra scheiterte zum zweiten Mal in Serie in den Play-Offs zur WM. Italien ist zudem der einzige der bisherigen Fußball-Weltmeister, der 2022 in Katar nicht teilnahmeberechtigt ist.

Lange Durststrecke für Österreich

Mit Schweden fehlt ein weiteres Team, welches sich derzeit in den Top 10 der Weltrangliste befindet. Österreichs Nationalteam hat sich zum mittlerweile sechsten Mal in Serie nicht für eine WM qualifiziert. Die Schweiz ist hingegen zum fünften Mal in Serie mit an Bord.

Welche europäischen Teams waren noch nie bei einer WM?

Mehr als 20 Vertreter Europas haben sich bisher noch nie für eine WM qualifiziert. Darunter auch San Marino, dem aktuellen Schlusslicht in der FIFA-Weltrangliste.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Prominentester Vertreter Europas, der bisher noch nie bei einer WM am Start war, ist Finnland. Die Skandinavier sind auf Platz 57 in der FIFA-Weltrangliste das bestplatzierte europäische Nationalteam, welches noch nie bei einer WM am Start war. Auch Nordmazedonien, Albanien und Montenegro sind derzeit in den Top 80 der FIFA-Weltrangliste positioniert, ohne jemals an einer WM teilgenommen zu haben. Diese Nationen besitzen also durchaus das sportliche Potential für eine baldige WM-Teilnahme. Nordmazedonien scheiterte erst im Finale der Play-Offs an Portugal, nachdem zuvor der vierfache Weltmeister Italien eliminiert wurde.

Weitere große Nationen ohne WM-Teilnahme

In Asien ist der Oman auf Platz 75 der FIFA-Weltrangliste das bestplatzierte Team ohne WM-Teilnahme. Mehr als 30 Teams der AFC sind noch ohne WM-Teilnahme.

Aus Afrika müssen mehr als 40 Nationen auch nach mehr als neun Jahrzehnten WM-Geschichte auf ihr WM-Debüt warten. In den Top 80 der FIFA-Weltrangliste sind aus Afrika Mali (52.), Burkina Faso (56.), Kap Verde (71.) und Guinea (80.) noch ohne WM-Teilnahme. Mali scheiterte für 2022 erst in der letzten Runde an Tunesien. Die „Adler“ sind nach derzeitigem Stand das bestplatzierte Team der FIFA-Weltrangliste, welches noch nie für eine WM qualifiziert war.

Armband Love Running

Aus Nord- und Mittelamerika (CONCACAF) ist Curacao das bestplatzierte Team der FIFA-Weltrangliste (79. Platz), welches noch nie für eine WM qualifiziert war. Im südamerikanischen Fußballverband CONMEBOL gab es mit Venezuela gar erst eine Nation ohne WM-Teilnahme. Die sind derzeit auf Platz 58 in der FIFA-Weltrangliste positioniert.

Aus der Ozeanischen Fußball-Konföderation (OFC) gab es mit Australien und Neuseeland gar erst zwei WM-Teilnehmer. Australien ist mittlerweile zum asiatischen Verband gewechselt.

FIFA-Weltrangliste: Diese Teams in den Top 80 waren noch nie für eine WM qualifiziert

  • Mali (CAF)
  • Finnland (UEFA)
  • Burkina Faso (CAF)
  • Venezuela (CONMEBOL)
  • Nordmazedonien (UEFA)
  • Albanien (UEFA)
  • Montenegro (UEFA)
  • Kap Verde (CAF)
  • Oman (AFC)
  • Curacao (CONCACAF)
  • Guinea (CAF)

Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo