Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Was in Insiderkreisen schon lange als sicher galt, ist nun auch offiziell. Borussia Dortmund hat den hochtalentierten Abwehrspieler Filippo Mane in der Winterpause in das Ruhrgebiet gelotst.

Der 16-jährige Innenverteidiger wechselte am 10.01 offiziell von der Jugend des italienischen Vereins Sampdoria Genua ins Jugendzentrum der Schwarzgelben. Hier soll er sich zunächst in der U19 des Vereins akklimatisieren. In den nächsten ein bis zwei Jahren soll er dann zu den Profis in die erste Mannschaft wechseln.

Der Italiener mit Wurzeln im Senegal gilt als eines der besten Defensivtalente in Europa. Medienberichten zufolge sollen einige der Topteams in Europa an einer Verpflichtung des Teenagers interessiert gewesen sein. Mit Dortmund hat der Youngster einen Verein gewählt, der schon sehr viele Jugendspieler zu Topprofis ausgebildet hat. Hier sieht er die Chance, schon früh Erfahrung auf höchstem Niveau zu sammeln. Es ist nicht unüblich, dass bei dem Traditionsverein schon Spieler im Alter von 17 Jahren regelmäßig zu Einsätzen kommen. Ein Paradebeispiel ist Jude Bellingham, der schon als Minderjähriger für die erste Mannschaft des BVB auf dem Feld stand.

Die Verantwortlichen des BVB sehen in Filippo Calixte Mane einen Spieler mit hohem Potenzial, der schon in wenigen Jahren die Defensive des Traditionsvereins verstärken könnte. Besonders auf der Position des Innenverteidigers hat der Verein noch große Probleme. Zwar schein Manuel Akanji seine alte Form wieder gefunden zu haben, doch schein sein Abwehrpartner Mats Hummels immer seltener Topleistungen zu bringen. Der erfahrene Weltmeister kann zwar immer wieder mit seinem Stellungsspiel und im Spielaufbau brillieren, doch kommt er auch immer häufiger einen Schritt zu spät. Mane könnte bei ansprechender Entwicklung in die Fußstapfen des verdienten BVB-Profis treten.

Zwar ist es in den letzten Jahren dem BVB nicht gelungen, die Phalanx der Bayern zu durchbrechen, doch könnten einige glückliche Transfers der Dortmunder durchaus dazu führen, dass das Team den Bayern die Meisterschale wegschnappen. Auch dieses Jahr fehlen dem BVB nur wenige Prozent. Aktuell liegt das Team von Trainer Marco Rose souverän auf Tabellenrang 2. Zu den Bayern fehlen aber schon wieder sechs Punkte. So sehen die Fußballwettexperten von bwin auch dieses Jahr den FC Bayern als großen Favoriten auf den Meistertitel.

Entwickelt sich Mane gut und gelingt es den Verantwortlichen des Teams, die meisten Leistungsträger zu halten, könnte schon in wenigen Jahren die Zeit des BVBs kommen. Zwar scheint es unmöglich, Spieler wie Erling Haaland oder Jude Bellingham noch viele Jahre zu halten, doch könnte die Entwicklung der Jugendspieler wie Mane gepaart mit klugen Verpflichtungen dazu führen, dass Dortmund in den kommenden Saisons die Bayern ernsthaft angreift.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Mit Filippo Calixte Mane hat sich die Jugendabteilung des BVB mit einem Spieler verstärkt, der schon jetzt fest für das erste Team der kommenden Jahre eingeplant ist. Entwickelt er sich so wie es viele Experten einschätzt, wird er auf kurz oder lang die Defensive des BVB verbessern und bald dabei helfen, die erste Meisterschale seit mehr als 10 Jahren ins Ruhrgebiet zu holen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo