Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am 20. November 2022 werden die Fußball-Weltmeisterschaften mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Katar und Ecuador eröffnet.

Obwohl es die bereits 22. Fußball-WM ist, sind es die ersten Titelkämpfe, die Ende des Jahres ausgetragen werden. Die Top-Favoriten auf den Titel sind die üblichen Verdächtigen. Doch welche Teams könnten bei diesen Weltmeisterschaften positiv überraschen.

WM 2022: Das sind die Favoriten

Frankreich: Zuletzt stark geschwächelt

Geht es nach den Fußball Vorhersagen, so ist Titelverteidiger Frankreich einer der heißesten Kandidaten auf den WM-Titel. Die Franzosen gewannen vor vier Jahren ihren zweiten WM-Titel, nachdem 1998 vor heimischem Publikum der erste Triumph gefeiert werden durfte. Es war damals übrigens der letzte WM-Erfolg eines Gastgebers. Daran wird sich auch 2022 nichts ändern, denn Gastgeber Katar zählt zweifelsfrei nicht zu den großen Fußball-Nationen.

Eine andere, noch viel längere Serie möchte Frankreich hingegen beenden. Denn mittlerweile sind sechs Jahrzehnte vergangen, seit dem einem Fußball-Weltmeister die erfolgreiche Titelverteidigung glückte. Brasilien feierte 1958 und 1962 zwei WM-Titel in Folge. Selbiges gelang in der WM-Geschichte übrigens sonst nur noch Italien, die 1934 und 1938 WM-Gold holten.

Was ebenfalls gegen das französische Nationalteam spricht, sind die zuletzt erbrachten Leistungen. Im Juni glückten aus den vier Nations League Spielen nur zwei Punkte. Damit hat Frankreich bereits vorab alle Chancen vergeben, den Nations League Triumph aus der Saison 2020/21 zu wiederholen. Nun soll zumindest bei der WM die Mission Titelverteidigung glücken. Die Vorrundengruppe mit Australien, Dänemark und Tunesien ist machbar. Der Kader hat aber ohnehin eine Qualität, die vielmehr als der Überstehen der Vorrunde erwartet.

England: Stärkste Kader der Welt

Mit einem Marktwert von weit über einer Milliarde Euro (Quelle: Transfermarkt) hat England die derzeit stärkste Nationalmannschaft der Welt.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Doch auch England hatte zuletzt einige sportliche Probleme. In der Nations League holten die Three Lions, wie auch Frankreich, nur zwei Punkte aus den ersten vier Spielen.

Die Qualität besitzt England aber allemal, den lang ersehnten zweiten WM-Titel zu holen. Über 50 Jahre liegt der erste WM-Sieg bereits zurück, der 1966 vor heimischen Publikum gefeiert werden durfte.

Wie auch Frankreich, hat England eine der einfachsten Vorrundengruppen. Gegen Iran, USA und Wales sind Harry Kane und Co die klaren Topfavoriten. Im Viertelfinale könnte es übrigens zu einem Duell mit Frankreich kommen, sollten die ihre Gruppe als Zweiter und auch das Achtelfinale überstehen.

Armband Love Running

Deutschland: Seit EM-Aus unbesiegt

Der dritte große europäische Mitfavorit auf den WM-Titel ist Deutschland. Nachdem die DFB-Elf 2018 als Titelverteidiger bereits in der Vorrunde die Segel streichen musste und vergangenes Jahr bei der EM gegen England im Achtelfinale scheiterte, soll nun wieder deutlich mehr gelingen.

Die Karten dafür stehen gut, denn seit dem WM-Aus gegen England ist die Elf von Hansi Flick ungeschlagen. Aus den vergangenen 13 Spielen wurden 9 gewonnen, 4-mal gab es eine Punkteteilung. Im Juni wurde Europameister Italien mit 5:2 deklassiert.

Deutschland wurde in eine Gruppe mit Spanien, Costa Rica und Japan zugelost. Erwartet wird ein hartes Duell mit Spanien um den Gruppensieg. Sollte Deutschland der Gruppensieg gelingen, könnte es im Viertelfinale zu einem Duell mit Rekord-Weltmeister Brasilien kommen.

Brasilien: Hammergruppe als erste Herausforderung

Selbstverständlich darf auch Rekord-Weltmeister Brasilien nicht in der Auswahl der Top-Favoriten fehlen. Die Selecao feierte allerdings den letzten ihrer fünf WM-Titel vor genau 20 Jahren. Seitdem konnte sich die erfolgreichste Fußball-Nation aller Zeiten kein einziges Mal in den Top 3 bei Weltmeisterschaften positionieren.

Diese Serie soll nun ein Ende finden. Wie auch Deutschland ist auch Brasilien seit mittlerweile 13 Spielen unbesiegt. Die letzte Pleite wiegt allerdings schwer. Im Finale der Copa America 2021 zwang Erzrivale Argentinien die Selecao mit 1:0 in die Knie.

Für Brasilien wird die Gruppenphase bereits zur großen Herausforderung. Mit Serbien, Schweiz und Kamerun als Gegner ist es die Hammergruppe bei dieser WM.


WM 2022: Diese 3 Teams könnten überraschen

Belgien: WM-Story von 2018 soll sich wiederholen

Seit mittlerweile zehn Jahren hat sich Belgien in der erweiterten Spitze Europas etabliert. Bei der WM 2018 gelang den roten Teufeln mit Platz 3 der bislang größte Erfolg in der WM-Geschichte.

Auch wenn Belgien derzeit in der Marktwert-Tabelle nur auf Rang 13 geführt ist, könnte ein ähnliches Resultat auch bei der WM 2022 in Katar gelingen, wenn nicht sogar besser.

Bei der Weltmeisterschaft wurden Belgien Kanada, Marokko und Kroatien zugelost. Erwartet wird ein Duell mit Kroatien um den Gruppensieg. Im Achtelfinale wartet mit Spanien oder Deutschland voraussichtlich der erste Kracher auf den WM-Dritten. Sollte diese Hürde überstanden werden, ist den Belgiern ein Lauf bis in das Finale zuzutrauen.

Niederlande: Elftal in Bestform

Auch Belgiens Nachbar Niederlande ist bei der WM viele zuzutrauen. Seit der WM 2014, wo die Niederlande im Spiel um Platz 3 Brasilien besiegte, ist die Bilanz der Elftal bei internationalen Großereignissen bescheiden. Die EM 2016 und die WM 2018 wurden verpasst, 2021 setzte es bei der EM nach einer herausragenden Gruppenphase im Achtelfinale das völlig überraschende Aus gegen Tschechien.

Nun spricht vieles dafür, dass die harten letzten Jahre der Oranje ein Ende haben. Denn wie auch Deutschland und Brasilien, ist die Niederlande seit 13 Spielen unbesiegt. Seit der Pleite gegen Tschechien wurden neun dieser 13 Spiele gewonnen.

In der Nations League liegt die Niederlande klar auf Kurs für das Finalturnier. Dabei wurde u.a. Erzrivale Belgien mit 4:1 demontiert.

In der WM-Gruppe A wurden den Niederlanden Gastgeber Katar, Ecuador und Sengal zugeteilt. Platz 1 ist das Ziel und damit ein machbarer Gegner im Achtelfinale. Geht es nach der Papierform, könnte im Viertelfinale mit Argentinien ein weiterer Mitffavorit auf den WM-Titel warten.

Senegal: Nach Skandal-Qualifikation sollen sportliche Überraschungen gelingen

Zugegeben, Senegal ist definitiv kein Kandidat auf den WM-Titel. Doch der afrikanische Vertreter könnte überraschen.

Aus den letzten 23 Länderspielen wurde nur ein einziges Duell verloren. Anfang diesen Jahres gewann Senegal den Afrika-Cup im Finale gegen Ägypten. Gegen Ägypten kassierten sie auch die einzige Niederlage in den letzten knapp zwei Jahren. Die kostete Senegal allerdings fast die WM-Teilnahme. Denn Senegal und Ägypten kämpften in der WM-Qualifikation um ein WM-Ticket. Nach einer 0:1-Niederlage im Hinspiel, gewann Senegal das Rückspiel mit 1:0. Im darauf folgenden Elfmeterschießen sorgten die heimischen Fans für einen Eklat. Denn die gegnerischen Spieler wurden mit Laserpointer behindert. Ägypten verschoss drei der ersten vier Elfmeter. Senegals Topstar Sadio Mane verwandelte den entscheidenden Elfmeter.

Bei der WM hat Senegal durchaus gute Chancen auf den Achtelfinaleinzug. In einer Gruppe mit Katar, Ecuador und den Niederlanden ist zumindest Platz 2 mehr als realistisch. Mit einigen Weltstars wie Bayerns Sadio Mane, Chelsea-Torwart Edouard Mendy oder Innenverteidiger und Klub-Teamkollege Kalidou Koulibaly ist auch darüber hinaus ein Erfolgslauf möglich.


Kommentar schreiben

Senden
Blogheim.at Logo