Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das Achtelfinale der Champions League sorgt schon für Schlagzeilen, noch bevor es begonnen hat.

Denn die Auslosung für die Spiele, die im Frühjahr 2022 stattfinden, musste wiederholt werden. Beim ersten Versuch hatten die Verantwortlichen mehrere Fehler gemacht – ein Fauxpas, wie er bislang noch nie da war.

Nachdem die Paarungen nun endlich feststehen, rennen Fußball-Fans den Portalen für Sportwetten die Tür ein. Sie möchten frühzeitig Wetten auf die Teams abgeben, denen sie den Einzug ins Viertelfinale zutrauen. Welche Begegnungen versprechen besonders viel Spannung?

Terminkalender

Die Gruppenphase der Champions League endete am 9. Dezember mit der Partei Atalanta Bergamo gegen Villareal. Die verbliebenen Teams haben jetzt rund zwei Monate Zeit, um sich auf die Hinrunde des Achtelfinales vorzubereiten. Zum ersten Mal treffen sie zwischen dem 15. und dem 23. Februar auf ihre Gegner, die Rückrunde läuft vom 8. bis zum 16. März. Acht Mannschaften ziehen anschließend ins Viertelfinale ein, das Anfang April gespielt wird. Das Finalspiel findet am 28. Mai 2022 im Krestovsky-Stadium in Sankt Petersburg statt.

Klare Verhältnisse

Bei einigen Partien rechnet kaum ein Beobachter mit Überraschungen. Gegen Bayern München hat Red Bull Salzburg nur eine Außenseiterchance. Und auch bei den Partien Chelsea gegen Lille sowie Sporting Lisbon gegen Manchester City gibt es einen klaren Favoriten. Spannender wird es da schon bei Partien wie Inter Mailand gegen Liverpool oder Benfica Lissabon gegen Ajax Amsterdam, da die Gegner in etwa gleich stark sind. Besonders knapp wird aber der Ausgang von zwei Partien eingeschätzt.

Atlético Madrid gegen Manchester United

In der ersten Ziehung war Atlético Madrid eigentlich dem FC Bayern zugelost worden. In München herrscht jetzt vermutlich Erleichterung, denn unter Trainer Diego Simeone ist die Mannschaft ein ernstzunehmender Gegner. Nun muss es Manchester United mit den Spaniern aufnehmen – und im Voraus kann niemand sagen, wie es ausgehen wird.

Für Manchester spricht, dass sie die Vorrunde als Gruppenerster beendet haben und nur eine Niederlage einstecken mussten. Vor allem in der Offensive sind die Engländer gut aufgestellt. Aber Atlético bewies am letzten Spieltag der Gruppenphase Kampfgeist und setzte sich in einem turbulenten Spiel gegen den FC Porto durch. Nachdem die Mannschaft hart um den Einzug ins Achtelfinale gekämpft hat, dürfte sie sich nicht ohne weiteres mit diesem Ergebnis zufriedengeben.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Villareal gegen Juventus Turin

Aber auch die Partie Villareal gegen Juventus verspricht Hochspannung. Auch hier ist Juventus auf den ersten Blick der Favorit, zumal sie als Gruppenerster aus der Vorrunde hervorgingen. Allerdings war die Konkurrenz dort nicht gerade übermächtig: Lediglich Chelsea spielt in derselben Liga mit wie Juventus. Zenit Saint Peterburg und Malmö FF waren hingegen eher leichte Kost.

Villareal musste sich während der Gruppenrunde nur Manchester United geschlagen geben. Und in Spaniens La Liga legte der Verein zuletzt eine ordentliche Figur hin. Bei der ersten Champions-League-Teilnahme seit fünf Jahren möchte der Verein wohl kaum nach dem Achtelfinale nach Hause fahren, zumal er in der Vergangenheit des Öfteren das Viertelfinale erreicht hat. Und nachdem Juventus 2021 zum ersten Mal seit neun Jahren den Titel bei der italienischen Supercoppa abgeben musste, ist alles offen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo