Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Einmal im Jahr im Mai erstrahlt der Berliner Tiergarten in Pink, denn dann ist Frauenlauftag.

Beim AVON Frauenlauf Berlin, dem größten deutschen Frauenlauf, wird die Straße des 17. Juni zur Fitness- und Feiermeile. Los geht es  um 14 Uhr mit 10 km Walking. Der Hauptlauf über 10 km startet um 18 Uhr. 

Dazwischen liegt ein vielfältiges Programm, vom Bambinilauf für die Kleinsten (bis 10 Jahre, auch Jungs dürfen mitmachen) über Läufe und Nordic Walking Wettbewerbe über 5 und 10 km mit und ohne Zeitmessung bis hin zu einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm.    

Nachmeldungen sind noch möglich - Topmodel Lena Gercke am Start

Am Donnerstag und Freitag bei der Startnummernausgabe (10 bis 19.30 Uhr bei Karstadt sports, Joachimsthaler  Str. 10, 10623 Berlin) sowie am Samstag ab 13 Uhr auf dem Veranstaltungsgelände (Straße des 17. Juni). Dieses erstreckt sich mit Aktionspunkten und Ständen vom Brandenburger Tor bis zur Yitzhak-Rabin-Straße. Über 17.000 Läuferinnen werden  erwartet, darunter Lena Gercke, die über 5 km ohne Zeitmessung am Start ist. Für sie ist Sport und Bewegung nicht nur für ihren Beruf als Moderatorin und Topmodel wichtig: „Es ist wichtig für mich, damit ich mich gut fühle und wohl fühle. Ich habe Sport gemacht, seitdem ich klein bin, habe früher Leichtathletik gemacht und alle möglichen Sportarten in meinem Leben schon ausprobiert. Es macht mir Spaß und ich fühle mich tatsächlich besser danach und ich glaube alle, die ab und zu mal laufen oder die auch sportlich begeistert sind, können mir da nur zustimmen.“

Die voraussichtlich schnellsten Drei

Favoritinnen auf den Sieg im Hauptlauf um 18 Uhr (10 km) sind die Langstrecken-Spezialistinnen Isabell Teegen (SC Rönnau 74) und Franziska Reng (LG Telis Finanz Regensburg). Teegen war zuletzt beste Deutsche beim Berliner Halbmarathon Anfang April, Reng war Anfang Mai Dritte bei den Deutschen Meisterschaften über 10 km. Beim AVON Frauenlauf Berlin trifft sie auf die dort hinter ihr als Vierte platzierte Palästinenserin Mayada Al-Sayad, eine WM-Teilnehmerin, die für den 1. VfL Fortuna Marzahn startet.     

25.000€ für die Berliner Krebsgesellschaft

Ein Euro des Teilnahmebeitrags jeder Läuferin (Ausnahme:  Schülerinnen) geht traditionell an die Berliner Krebsgesellschaft,  die das Geld für die Betreuung von Frauen mit Brustkrebs und den davon betroffenen Angehörigen verwendet. Titelsponsor AVON stockt diesen Betrag traditionell auf 25.000€ auf. Die offizielle Scheck-Übergabe findet am Veranstaltungstag um 17:30 Uhr statt. Der AVON Frauenlauf Berlin ist damit der größte deutsche Charity-Lauf zum Thema Brustkrebs.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Darüber hinaus engagieren sich zahlreiche Teilnehmerinnen in Charity-Teams und sammeln Spenden im eigenen Umfeld. Unterstützt werden sie dabei von der Berliner Krebsgesellschaft, die sogar Spendenportale für jedes Charity-Team einrichtet.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo