Virtual Run Challenge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Österreichischer-Frauenlauf (C) Agentur DienerDer Österreichische Frauenlauf ist ein Lauf, der bewegt.

So viele Frauen und Mädchen, die heute im öffentlichen Raum laufend, walkend, trainierend zu sehen sind, gab es noch nie. Im Zuge des 28. Österreichischen Frauenlaufs am Sonntag, 31. Mai 2015 werden wieder zehntausende Läuferinnen die ganze Stadt sowie insbesondere den Wiener Prater prägen.

Der Österreichische Frauenlauf steht aus diesem Grund 2015 unter dem Motto „Run the City“. Auch in diesem Jahr werden wieder mehr als 30.000 Läuferinnen erwartet. Angeführt von internationalen Top‐ Athletinnen im 5km‐Elitebewerb, über Hobbyläuferinnen und natürlich auch Laufanfängerinnen, die ihren ersten Laufbewerb bei einem der weltweit größten Frauenläufe, dem Österreichischen Frauenlauf, bestreiten.

Der Österreichische Frauenlauf ist gemeinsam mit dem Vienna City Marathon der Motor der österreichischen Laufszene und wichtiger Impulsgeber in Wien. Die langjährige, intensive Arbeit hat sich gelohnt. Das Laufen hat sich, vor allem als Sport für Frauen, längst etabliert. Mit Frauenlauftreffs und vielen anderen Events wie dem Frauen Fun Run, Morning Runs, Kinderlauf uvm. ist um den Österreichischen Frauenlauf auch das ganze Jahr über vieles in Bewegung. Alleine im Zuge der Frauenlauftreffs bereiten sich rund 2.000 Frauen österreichweit auf ihren Start am 31. Mai vor.

In Wien laufen 26 Mal so viele Frauen beim Frauenlauf wie in New York City

Dass Wienerinnen besonders begeisterte (Frauenlauf‐)Läuferinnen sind, zeigt beeindruckend ein internationaler Vergleich. Gemessen an der Einwohnerinnen‐Zahl der jeweiligen Stadt laufen in Wien 3 Mal so viele Frauen beim Frauenlauf als in Berlin. Verglichen mit New York City sind es sogar 26 Mal so viele.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Jede 14te Wienerin war schon einmal beim Österreichischen Frauenlauf mit dabei

In den vergangenen 27 Jahren Österreichischer Frauenlauf® waren in Summe bereits 62.000 Wienerinnen mindestens ein Mal dabei. Auf die Einwohnerinnen‐Zahl umgelegt bedeutet dies: jede 14,5te Wienerin ist bereits mindestens ein Mal beim Österreichischen Frauenlauf mitgelaufen.

Stadtrat Christian Oxonitsch zeigt sich begeistert vom Österreichischen Frauenlauf

Österreichischer-Frauenlauf (C) Agentur Diener

„Die Zahlen der laufenden Wienerinnen sprechen für sich. Wie stark das Signal des Österreichischen Frauenlaufs vor allem auch zu jungen Mädchen durchdringt ist besonders hervorzuheben. Mehr als 5.000 Mädchen unter 18 Jahren jedes Jahr am Start zu haben ist keine Selbstverständlichkeit. Die Initiative, die durch die OrganisatorInnen gesetzt wird, ist besonders wichtig um auch jenen Mädchen Freude an der Bewegung zu vermitteln, die sich vielleicht sonst in diesem Alter vom Sport abwenden würden,“ so Christian Oxonitsch, Wiener Stadtrat für Jugend, Bildung, Information und Sport. Die Zusammenarbeit der Stadt Wien mit dem Österreichischen Frauenlauf zur Förderung des Sports erfolgt auch in vielen anderen Bereichen, wie beispielsweise der Umsetzung des gemeinsamen Girls Sports Day im Wiener Rathaus.

Ilse Dippmann lobt das Engagement der LehrerInnen

„Mein Ziel war und ist es Mädchen und Frauen für den Laufsport zu begeistern. Dass in Summe mehr als 5.000 Mädchen unter 18 Jahren jedes Jahr beim Österreichischen Frauenlauf teilnehmen, ist auch dem tollen Engagement der LehrerInnen zu verdanken,“ so Ilse Dippmann, Initiatorin und Organisatorin des Österreichischen Frauenlaufs. Im Vorjahr haben insgesamt 529 Lehrerinnen mit ihren Schülerinnen, in Summe konnten 4.207 Schulanmeldungen verzeichnet werden, teilgenommen. Über 2.000 Schulanmeldungen (Stand per 2.3.2015) sind bereits jetzt für dieses Jahr eingetroffen. Der Österreichische Frauenlauf investiert in alle Schülerinnen mit einem verbilligten Nenngeld sowie der Bereitstellung eines gratis Leih‐Chips zur Zeitmessung.

Der Österreichische Frauenlauf bewegt auch Mädchen und Buben im Alter von 3 – 14 Jahren

Nicht nur junge Frauen werden durch die OrganisatorInnen zu mehr Bewegung motiviert. Mit eigenen Läufen für junge Mädchen und Buben wird bereits den Kleinsten Freude an der Bewegung vermittelt. 1.767 Kinder ab 4 Jahren starteten 2014 am Vortag des Österreichischen Frauenlaufs beim Kinderlauf. Für alle 11 – 14 Jährigen die dem Kinderlauf schon entwachsen sind, gibt es unter dem Motto „Du bist schneller als du denkst“ 2015 erstmals einen neu konzipierten Laufbewerb: den „Vienna Teen Race“.

In 12 Wochen zur gewünschten Zielzeit – das Trainingsprogramm startet am 9. März

Österreichischer -rauenlauf (C) Agentur Diener

Mit dem Trainingsmotto „Take it to the next level“ starten ab 9. März die Frauenlauftreffs mit dem Trainingsprogramm „Fit in 12 Wochen“. An 50 Standorten in ganz Österreich bietet der Österreichische Frauenlauf allen Mädchen und Frauen kostenlose Trainings. Strukturierte Trainingspläne der SPORTordination und professionelle Unterstützung durch ausgebildete Lauftrainerinnen stellen eine ideale Vorbereitung für den Start am 31. Mai 2015 dar. Die Frauenlauftreffs sind sowohl für Anfängerinnen als auch für schnelle Hobbyläuferinnen bestens geeignet.

Mit einem eigenen Frauenlauftreff in Bratislava bewegt der Österreichische Frauenlauf auch in der Slowakei hunderte Frauen. Durch diverse Aktivitäten und eine intensive Bewerbung in Bratislava konnten im Jahr 2014 insgesamt 353 Slowakinnen in Wien am Start willkommen geheißen werden. Dies bedeutet ein Plus von + 12,4 % gegenüber dem Jahr 2013 und stellt eine besonders erfreuliche Entwicklung des länderübergreifenden Austauschs dar.

Am 7. März öffnet die Online‐Anmeldung für das Laufhighlight

Die Online‐Anmeldung für den 28. Österreichischen Frauenlauf® öffnet am Samstag, 7. März 2015. Auch in diesem Jahr heißt es wieder rasch Startplatz sichern. Im Vorjahr war mit 31.000 Teilnehmerinnen bereits nach 25 Tagen das Starterinnenfeld komplett.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo