Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wien Energie Business Run (C) leisure.atWien (OTS) - Das maximale Kontingent von 28.000 TeilnehmerInnen beim 14. Wien Energie Business Run im Wiener Prater ist bis auf wenige Restplätze für Kurzentschlossene ausgeschöpft.

Sofern das Teilnehmerlimit nicht früher erreicht ist, sind Anmeldungen noch bis Freitag, 22. August, möglich. Am 4. September geht im Wiener Prater rund um das Ernst-Happel-Stadion damit eines der größten Lauf- und Event-Spektakel Österreichs mit Rekordbeteiligung über die Bühne.

Über 1.000 Unternehmen sind am Start und schicken ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Dreierteams ins Rennen. Am Abend startet eine Mega-Party mit umfangreichem Gastro- und Showprogramm.

Smart Fortwo Coupé zu gewinnen
Alle LäuferInnen haben nach der Siegerehrung die Chance einen Smart Fortwo Coupé von Wiesenthal zu gewinnen. Mit den Startunterlagen erhalten alle TeilnehmerInnen eine Gewinnspielkarte, die sie vor Ort in die Teilnahmebox einwerfen können. Nur korrekt ausgefüllten Karten nehmen an der Ziehung teil.

Austrian Airlines verlost Flugscheine
Unter allen gestarteten und komplett anwesenden Teams wird im Rahmen der Siegerehrung ein Gesamtpreisgeld von 3.000 Euro in Form von Fluggutscheinen der Austrian Airlines verlost. (1. Preis 1.500 Euro, 2. Preis 900 Euro, 3. Preis 600 Euro). Die Dreierteams müssen dazu eine ihrer Startnummer in die Startnummernglückbox auf der Hauptbühne werfen. Wird die Nummer gezogen, muss das ganze Dreierteam samt den restlichen beiden Startnummern auf die Bühne kommen und den Preis persönlich entgegen nehmen.

Schnellster Betriebsrat
Die Arbeiterkammer Wien und der Österreichische Gewerkschaftsbund suchen unter der Devise "Raus aus der Arbeit, rein in die Laufschuhe" erstmals die schnellsten Betriebsräte Wiens. Anmeldung über die Businessrun-Plattform.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Startblöcke und Green Chip
Im Sinne der Sicherheit ist es durch den großen Andrang notwendig geworden den Start in Blöcken im 4-Minuten-Takt abzuwickeln. Die Startzeiten variieren, das Starterfeld wird auseinandergezogen und die Läufer können dadurch entspannter auf die Runden gehen. Neu ist die Zeitmessung Pentek Timing mit dem Green Chip, der nach dem Rennen zurückgegeben wird. Die Umweltinitiative "Reinwerfen statt Wegwerfen" ist Partner des Business Runs.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo