Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto (C) Welser Business Run, Kammerer

Der 5. Welser Businessrun ist größer als je zuvor: Exakt 2.000 Meldungen gingen bis zum Voranmeldeschluss am 3. Juni ein.

Die Internet-Nachmeldephase endet am 10. Juni um 18.00 Uhr. Bis dato wurden 2.058 Meldungen verzeichnet. Aus Kapazitätsgründen können maximal 2.300 Nummern vergeben werden – dann ist Schluss. Damit steht nach der Rekordmarke des Vorjahres (1.710) beim 5. Welser Businessrun der ebensovielte Teilnehmerrekord zu Buche.

Selbst die Veranstalter vom Welser Runningteam sind über die neuerliche Steigerung von 30 %  überrascht und beeindruckt. Neben 1.740 5-km-Läufern haben bereits 318 Nordic Walker ihre Meldung abgegeben –  das unterstreicht den Breitensport-Charakter des Businessruns! Persönliche Nachmeldungen sind am 13. Juni von 15–18 Uhr in den Minoriten bis zum 2.300er-Melde-Limit möglich.

Kostenloser Schuh-Test
Businessrun-Partner HERVIS SPORTS bietet am 13. Juni von 14–19 Uhr erstmals ein besonderes Vor-Ort-Service am Stadtplatz: Jede/r kann den neuen Citytrail-Laufschuh „Salomon X-Scream” kostenlos testen. Dazu gibt´s exklusiv beim Welser Businessrun einen Rabatt von 20 % auf alle Salomon City-Trail-Modelle. Diese Schuhe sind speziell für den vielfältigen Einsatz auf allen Böden konstruiert. Zusätzlich startet HERVIS eine spezielle Businessrun-Aktion: Bis 28. Juni ist der Asics GT 1000 um € 66,– (statt € 119,99) bzw. der Gel-Pulse 5 um € 77,– (statt € 109,99) in den beiden Welser HERVIS-Filialen in der Oberfeldstraße 91 bzw. im max.center, Gunskirchenerstraße 7 erhältlich.

Die fittesten Unternehmen
Die Premium-Preise des Events sind die fünf gravierten Glas-Trophäen für die größten teilnehmenden Firmen. Derzeit führt die „Traunkreis Vet Clinic“ mit 255 Teilnehmern vor „Kreuzschwestern Europa Mitte-mediFIT” mit 187 und der TGW mit 119 Teilnehmern. Die TGW siegte in den letzten beiden Jahren. BRP-Powertrain, das bis dato als einziges Unternehmen immer am Podest platziert war, liegt derzeit mit 78 Meldungen auf Rang 4 vor der Kellner & Kunz AG (75).

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Olympia- und EM-Teilnehmer am Start
Favorit auf den Einzel-Sieg ist Vorjahressieger Christian Pflügl (Startnummer 708, Wolf Systembau 1), der sich heuer beim Vienna City Marathon in 2:18:00 Stunden für den EM-Marathon in Zürich (17. August) qualifizieren konnte. Vorne dabei sein werden auch Toptriathlet Dominik Exel (Nr. 1107, Trodat), Stefan Aichinger (Nr. 181, Teufelberger Service GmbH, Gesamtsieger 2012), Daniel Pabinger (Nr. 190, Hervis) und Christian Schmuck (Nr. 1126, Lenzing Papier).

Bei den Damen ist das Rennen völlig offen: Manuela Kastner (Dreifach-Siegerin 2010, 2011, 2013) hat ihre Nennung noch nicht abgegeben. Gespannt darf man auf das Antreten der 21-jährigen Olympia-Rodlerin Birgit Platzer sein, die mit der Nr. 1730 im UNIQA-Mixed-Team ins Rennen gehen wird. Platzer war heuer bei den Olympischen Spielen in Sotschi am Start und belegte dort im Einsitzerbewerb den 23. Rang. Bei den Europameisterschaften 2014 in Sigulda (Lettland) belegte sie Rang 12 – in der Weltcup-Gesamtwertung 2013/2014 Rang 20.

Foto (C) Welser Business Run, Kammerer


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo