Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

161.892 Menschen laufen weltweit vereint beim Wings for Life World Run 2022!

Um Punkt 13.00 Uhr fiel am heutigen Sonntag der Startschuss für den neunten Wings for Life World Run. Knapp 10.000 Teilnehmer beim Flagship Run Wien und insgesamt 37.274 Menschen in ganz Österreich starteten zur gleichen Zeit in den größten Charity-Lauf der Welt zugunsten der Wings for Life Stiftung. Seit 2014 sind damit über eine Million Teilnehmer zugunsten der Wings for Life Stiftung und der Mission, Querschnittslähmung zu heilen, bereits an den Start gegangen.

Der Wings for Life World Run ist eine weltweite Bewegung – das zeigte sich auch am heutigen Sonntag wieder eindrucksvoll. Um 13.00 Uhr (MESZ) ertönte rund um den Globus das Signal zum Spendenlauf für die Wings for Life Stiftung: Es war der Startschuss für über 161.000 registrierte Läufer und Rollstuhlfahrer aus über 192 Nationen. Sie alle laufen und rollen heute beim Wings for Life World Run für die, die es selbst nicht können. Seit dem ersten Lauf 2014 sind damit über eine Million Teilnehmer bei dem globalen Event für die gute Sache an den Start gegangen.

Wigns for Life World Run 2022

Auch zahlreiche heimische Sportstars wie Lisa Hauser, Marcel Hirscher, Stefan Kraft, Benjamin Karl, Nico Langmann, Simon Eder sowie Lukas Müller, Andi Goldberger, Thomas Morgenstern und Johannes Lamparter haben ihre Laufschuhe zugunsten der Rückenmarksforschung geschnürt und geben alles, um so viele Kilometer und Spenden wie möglich für den guten Zweck zu generieren.

„Wenn sich viele Menschen zusammentun, kann Großes entstehen,“ sagte Anita Gerhardter, CEO von Wings for Life. „Ich bin sehr dankbar, dass heute so viele Menschen für unsere Sache gelaufen sind. In den vergangenen Jahren haben wir bereits große Schritte in Richtung Heilung von Rückenmarksverletzungen gemacht. Und dank der heutigen Teilnehmer können wir weiterhin brillante Wissenschaftler auf ihrem Weg unterstützen.“

Gemeinsam durch die Wiener Innenstadt

Wings for Life World Run 2022

Nach zweijähriger Pause feierte heute auch der Flagship Run in Wien mit einem Teilnehmerfeld von knapp 10.000 Startern sein Comeback. Der organisierte Lauf ist einer von insgesamt sieben Flagship Runs weltweit. Vom Start auf der Ringstraße zwischen Rathaus und Burgtheater führt der Wings for Life World Run Richtung Wiener Staatsoper vorbei an zahlreichen historischen Gebäuden der Altstadt und schlängelt sich quer durch die verschiedenen Wiener Gemeindebezirke. Über die Donauinsel geht es für die Topläufer schließlich aus der Stadt hinaus bis nach Tulln. 30 Minuten nach dem Start nahm das Catcher Car – die mobile Ziellinie – mit Olympiasiegerin Anna Gasser und Paralympics-Legende Reini Sampl am Steuer, die Verfolgung auf und holte bereits die ersten Läufer und Rollstuhlfahrer ein.

Individuell Mitlaufen mit der App

Wings for Life World Run 2022

Mit der App nehmen Läufer und Rollstuhlfahrer weltweit individuell oder bei insgesamt 217 weltweit organisierten App-Läufen, davon 23 in Österreich teil. Sie alle sind durch die Wings for Life World Run App miteinander verbunden, die mit der Audio Experience und dem virtuellen Catcher Car für Unterhaltung und Motivation bei den Teilnehmern sorgt. In Österreich schlüpften Moderator Tom Walek und Schauspieler Gregor Bloéb in ihrer unnachahmlichen Art in die Rollen des Motivators und des virtuellen Catcher Cars.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Im Vorjahr hatte der Wings for Life World Run ausschließlich virtuell mit der App stattgefunden. Margit Lazzeri mit 42,4 km und Wolfgang Wallner mit 56,1 km waren die Erstplatzierten der Österreich-Wertung.

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zu den Fotos Teil 2:


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
War wieder einmal genial. Für 2023 schon angemeldet.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo