Planet Earth Run - Laufevent

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

LaufenDer Tiroler Simon Lechleitner klassierte sich bei der Berglauf-EM in Denizli-Pamukkale (Türkei) auf Platz 8 und erreicht die beste ÖLV-Platzierung im Männerbewerb seit dem EM-Titel von Florian Heinzle im Jahr 2005.

Simon Lechleitner (LG Decker Itter), der bei der letztjährigen Uphill-Downhill-WM in Tirana bereits mit Platz 15 aufzeigte, stellte heute im türkischen Denizli-Pamukkale bei den Berglauf-Europameisterschaften eindrucksvoll unter Beweis, dass er ein Spezialist für solche schwierigen Bergauf-Bergab-Rennen ist. Im 53-köpfigen Teilnehmerfeld lief er von Beginn weg im Vorderfeld mit und belegte am Ende den hervorragenden 8. Platz.

Nach 12,2 km und jeweils 700 Höhenmetern bergauf und bergab feierten Ahmed Arslan (49:46 Min) und Ercan Muslu (49:57 Min) einen türkischen Doppelsieg. Bronze ging an den Rumänen Ionut Alin Zinka (50:19 Min). Mit rund einer Minute Rückstand und einer Zeit von 51:26 Min. klassierte sich der 33-jährige Tiroler auf Rang 8, wobei er sich im Zielspring knapp dem Italiener Xavier Chevrier geschlagen geben musste.

Junioren: Michael Singer auf Platz 34
Im Juniorenbewerb über 8,3km mit 480m Höhendifferenz klassierte sich Österreichs U20-Meister im Berglauf Michael Singer (Uniorn Raika Lienz) auf Rang 34 unter 39 gewerteten Teilnehmern. Der 17-Jährige bewältigte die Strecke in 42:05 Minuten. Auch hier gab es mit Ahmet Ozruk (35:18 Min.) und Mazium Aydemir (35:26 Min.) einen türkischen Doppelsieg. Die beiden Läufer aus dem Gastgeberland distanzierten den Drittplatzierten Anton Palzer (Deutschland) um eine Minute.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo