Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

RedBull400Action(c)ErwinPolancRedBullContentPoolRed Bull 400 - am 18. August 2012 wieder mit Andi Goldberger! Restplätze nur noch mit Damen! Erstmals auch Feuerwehr-Staffeln

Bereits in zwei Wochen startet auf der größten Naturflugschanze der Welt die zweite Auflage des härtesten 400-Meter-Laufes der Welt.

Feuerwehr stellt sich Herausforderung
Red Bull 400 nehmen heuer nicht nur Einzelkämpfer, Sport-Legenden und „normale“ Staffeln in Angriff. In voller Montur stellen sich erstmals auch Feuerwehrteams der Herausforderung, den Kulm von unten nach oben zu bezwingen, während dort normalerweise die Skiflug-Elite auf Weiten-Jagd geht. Die Startnummern für den kräfteraubenden Bergsprint waren rasch vergeben. Damen haben noch die Chance, heuer mit dabei zu sein!

Härter als jeder BerglaufRedBull400Overview(c)MirjaGehRed BullContentPool
Red Bull 400 ist in seinem zweiten Jahr international besetzt. Auf der Startliste sind derzeit neun Nationen – Österreich, Deutschland, Italien, Polen, Bosnien, Slowenien, Großbritannien, Mazedonien und Ungarn – vertreten. Beinharte Männer und Frauen werden versuchen, die Schanzenanlage vom Auslauf bis zur Spitze Anlaufes mit Steigungen von bis zu 72 Prozent und extrem rutschigem Untergrund zu bezwingen. Es gilt die Spitzenzeit aus dem Vorjahr, aufgestellt vom mehrfachen Berglauf-Europameister Ahmed Arslan (TR), von 5:04 Minuten zu schlagen.

„Gipfelsturm“ auf allen Vieren.
Nach dem Start über den Aufsprung folgt eine Rampe vom Vorbau auf den Schanzentisch und in der Anlaufspur geht es bis ins Ziel, wobei die Läufer ihren „Gipfelsturm“ teilweise auf allen Vieren antreten werden. Andreas Goldberger begegnet seinem ehemaligen Arbeitsplatz heuer zum zweiten Mal in der vertikalen Gegenrichtung: „Dagegen ist das Runterfliegen ein Kinderspiel. Ich hätte nicht gedacht, dass es so hart ist!

Infos, Teilnahme, Restplätze
Gestartet wird im „Full Distance“-Einzelbewerb sowie in 4 mal 100 Meter Staffeln, jeweils für Damen und Herren. In der Herren-Einzelwertung gibt es Vorläufe und ein Finale. Am Red Bull 400 können Gipfelstürmer ab 16 Jahren teilnehmen. Die Herren-Startplätze sind bereits vergeben, Damen können sich noch einen der Restplätze (Einzel und Staffel) sichern. Zuschauer erleben die Action sowie die prominenten Teilnehmer an der Schanzenanlage hautnah.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

RedBull400Goldi(c)ErwinPolancRedBullContentPoolDer Kulm brennt
Heiß her geht es am 18. August auf der größten Naturflugschanze der Welt bereits vor den Finalläufen des Red Bull 400, wenn zahlreiche Feuerwehr-Teams in voller Montur und mit Helm antreten, um die härtesten „Fire Fighter“ im Staffelbewerb zu ermitteln. Mannschaften aus ganz Österreich können sich noch anmelden! Die Sieger nehmen einen Landrover Defender für ein Jahr und das stattliche Preisgeld von 5.000 Euro mit nach Hause! Den Zweitplatzierten winken 3.000 Euro und den Dritten 1.000 Euro.

Infos zu Zeitplan und Anmeldung sind unter www.redbull.at/400 sowie unter facebook.com/firefighters400 zu finden.

Fotos Red Bull Content Pool: Erwin Polanc (3), Stefan Voit, Mirja Geh

{phocagallery view=category|categoryid=12|limitstart=0|limitcount=0}


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo