Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

6 Stunden-SommernachtlaufHC: Grazer wird erster beim Internationalen HERO CUP.

Der HERO CUP fasst sieben 6-Stundenläufe zu einer Wertung zusammen. Die 6 Stunden Läufe fanden in Nürnberg, Mailand, Nitra (Slowakei), Prag, Wien, Lang-Lebring (Steiermark) und München statt. Die Cup Läufer mussten nicht nur was in den Beinen haben, sondern auch sehr reisefreudig sein!

Hannes Eppich vom LCA Hochschwab nahm in Nürnberg, Mailand, Nitra, Wien, Lang-Lebring und München teil und wurde mit 497 Punkten erster.

Wie er dazu kam: „ Ich bin schon viele Marathons in Wien und Graz gelaufen, aber noch nie mehr als 42 km. Letztes Jahr bin ich zum ersten Mal beim 6 Stunden Sommernacht Lauf in Lang Lebring gestartet und der Ultra-Lauf Virus hat mich gepackt. So habe ich beschlossen, dieses Jahr beim HERO CUP mitzumachen. Ich empfinde weniger Druck wenn ich 6 Stunden laufen soll, als wenn ich eine vorgeschriebene Distanz bewältigen muss. Die möchte ich möglichst schnell hinter mich bringen. Beim 6 Stunden Lauf kann ich zwischendurch gehen, essen, ausruhen, zuschauen. Während dem Lauf habe ich Zeit mich mit meinen Mitläufern zu unterhalten, es ist wie eine Familien. Wir laufen miteinander nicht gegen einander. Ich bin auch sehr zufrieden mit der Organisation des Sri Chinmoy Marathon Teams, die Verpflegung ist köstlich, sehr abwechslungsreich. Nicht nur die Sponsor Riegel und Getränke wie bei anderen Läufen. Jeder Läufer hatte einen persönlichen Zähler, der mich auch lauthals angefeuert hat. Das hilft sehr bei den schweren Momenten! Es hat mich vor allem sehr gefreut, dass ich meine Leistung so verbessert habe. Bei meinem letzten Lauf in München habe ich 67 km geschafft, meine längste Distanz!“

Der HERO CUP wurde vom internationalen Sri Chinmoy Marathon Team organisiert, um den Ultra-Läufern aus ganz Europa die Möglichkeit zu geben laufen und Sightseeing zu verbinden!


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo