Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hochkar Challenge (C) VeranstalterNach der äußerst erfolgreichen Reaktivierung der Hochkar Challenge gehen wir in die nächste Runde.

Die 5. Hochkar Challenge wird am Samstag, den 11. April 2015, mit einigen Neuerungen stattfinden. Die Hochkar Challenge wurde nach einer einjährigen Unterbrechung in der vorigen Saison durch „Die Plakatierer“ äußerst erfolgreich reaktiviert. Die Veranstalter konnten 71 Einzelstarter und 52 Staffel-Teams begrüßen.

Bei zu Beginn noch widrigen Wetterbedingungen wurden 227 Extrem- Sportler auf die anspruchsvolle Strecke geschickt. Nach über insgesamt 13,7 Kilometern und einer Höhendifferenz von 1370 Metern konnten dann die abgekämpften, aber glücklichen Athleten bei freundlichem Wetter mit Sonnenschein im Ziel vor der JoSchi-Karhütte empfangen werden.

Nach den Erfahrungen im letzten Jahr werden wir heuer die zweite Wechselzone bei der JoSchi-Karhütte neu konzipieren. Damit wird die Situation beim Wechsel für die Athleten einfacher und die Hochkar Challenge für die Besucher und Zuschauer übersichtlicher und noch spannender.

Auch bei der 5. Hochkar Challenge am 11. April 2015 warten auf die Teilnehmer die ca. 6,5 km Traillaufstrecke, eine rund 9 km lange Mountainbike-Bergstrecke und zu guter Letzt ein ca. 1,3 km langer Aufstieg mit Tourenschi, sowie die Abfahrt. Wie üblich kann man die Hochkar Challenge alleine bewältigen oder die Möglichkeit des Teambewerbs in Anspruch nehmen.

Der Start und die erste Wechselzone erfolgen bei der ehemaligen Mautstelle Lassing. Der erste Bewerb, der Traillauf, führt die Teilnehmer durch die Lassinger Wälder, auf Forststraßen und Waldwegen wieder zurück zum Ausgangspunkt. Dort wird in der ersten Wechselzone auf das Mountainbike gewechselt.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Nun folgt die Alpenstraße auf das Hochkar, berüchtigte 9 km lang - mit einer Höhendifferenz von ca. 800 Metern. Ohne Verschnaufpause geht es weiter zur 2. Wechselzone im Draxlerloch – auf 1.380 m gelegen, ist dies zugleich der tiefste Punkt des Schigebietes.

Hochkar Challenge

Dort werden die Radschuhe gegen Tourenschischuhe getauscht und los geht es mit den Tourenschiern durch das Große Kar auf rund 1.800 m Seehöhe. Oben angekommen haben die Teilnehmer nur wenig Zeit, die traumhafte Aussicht in das Gesäuse zu genießen, denn es heißt noch, die rasante Abfahrt zur Karhütte im Draxlerloch in Angriff zu nehmen. Dann ist das Ziel erreicht!

Für alle Challenger wartet in bzw. vor der JoSchi-Karhütte eine wohlverdiente Kräftigung. Nach der Siegerehrung lädt die große Sonnenterrasse zum Relaxen ein. Beste Stimmung ist aber auch in der gemütlichen JoSchi-Karhütte garantiert. Weiters können alle Teilnehmer im Zielgelände den kostenlosen Massagedienst der top ausgebildeten Fachkräfte des Emotion Life Centers in Anspruch nehmen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo