Planet Earth Run - Laufevent

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Fast 600 Läufer aller Altersklassen gingen beim 9. Wilhelmsburger Stadtlauf an den Start, die Strecke war gesäumt von Hunderten Zuschauern, die eifrig anfeuerten und ebenso wie die Läufer der Sommerhitze trotzten.

Den Hauptlauf gewann wie schon im Vorjahr Marius Bock in einer Zeit von 34:16 Minuten vor Lokalmatador Andreas „Billy“ Stöckl (35:10 Minuten). Bei den Damen siegte die St. Pöltnerin Sabine Pointner (43:43 Minuten).

„In Anbetracht meines Programms letztes Wochenende mit dem Duathlon auf den Großglockner und meinem Radausflug aufs Kitzbühler Horn am Mittwoch bin ich mit der Zeit sehr zufrieden“, resümiert ein sichtlich glücklicher Hauptlaufsieger Marius Bock, der aber lange Zeit den Atem von Lokalmatador Andreas „Billy“ Stöckl – er darf sich fortan Stadtmeister nennen – im Genick spürte.

Letztlich waren beide Athleten zufrieden, ebenso wie die siegreichen Damen Sabine Pointner (St. Pölten) und Birgit Huemer (Ober-Grafendorf). Den Jedermannlauf gewann Thomas Unterhuber vom LC Wienerwaldsee in 16:43 Minuten, schnellste Dame war Anita Hollaus (19:58 Minuten) vom LC Mank.

Kinder und Jugendliche starten durch

Vor den Großen gingen Knirpse, Kinder und Jugendliche auf die Strecke – 172 kleine Laufstars sorgten für frenetischen Jubel im Stadtpark und bewiesen trotz großer Hitze viel Enthusiasmus für den Laufsport. Im Rahmen der stimmungsvollen Siegerehrung im Rahmen des abendlichen Parkfestes wurden überdies die schnellsten Teams sowie die Wilhelmsburger Stadtmeister gekürt.

Im Anschluss daran wurde ausgiebig gefeiert. Dabei war die Vorfreude auf die Jubiläumsausgabe des Wilhelmsburger Stadtlaufes am 29. Juli 2017 bereits spürbar.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo