Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die aufstrebenden Äthiopierin Yalemzerf Yehualaw brach beim 10-km-Lauf in Castellón den 10-Kilometer-Weltrekord.

Sie lief beim Straßenrennen des World Athletics Label in der spanischen Küstenstadt am Sonntag eine Zeit von 29:14 Minuten. Die alter Rekordmarke konnte sie um fast eine halbe Minute pulverisieren.

Erster Zeit unter 29:30 Minuten

Denn damit verbesserte die Halbmarathon-Bronzemedaillengewinnerin den offiziellen Rekord von Joyciline Jepkosgei (29:43) und die noch zu bestätigende Marke von 29:38, die im vergangenen Jahr von der Bahrainerin Kalkidan Gezahegne aufgestellt wurde. Sie ist außerdem die erste Frau in der Geschichte, die auf der Straße die Marken von 29:30 und 29:20 unterboten hat.

Zeit unter 29 Minuten war sogar möglich

Die 22-jährige Yehualaw, die zusammen mit den Männern im gemischten Rennen antrat, legte die ersten 5 km in 14:28 Minuten zurück - die zweitschnellste Zeit in der Geschichte über diese Distanz. Auf der zweiten Hälfte, die sie in 14:46 Minuten zurücklegte, fiel ihr Tempo nur leicht ab.

Auf der Bahn haben nur zwei Frauen Yehualaws Zeit übertroffen: ihre Landsfrau Letesenbet Gidey (29:01:03) und die Niederländerin Sifan Hassan (29:06,82).

Alle Informationen zum Castellon-Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo