Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

©www.gepa-pictures.com für SK RapidAm 1. Juni 1996 fixierte Rapid im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion mit einem 2:0 Sieg über den SK Sturm Graz den Meistertitel. Auf den Tag genau 17 Jahre später steigt rund um das legendäre Prateroval der 2. Rapidlauf.

Nach der erfolgreichen Premiere im Mai 2012, bei der mehr als 1.000 Teilnehmer dazu beitrugen, dass eine Spende von 10.000 Euro an die St. Anna Kinderkrebsforschung überreicht werden konnte, war eine Neuauflage nur logisch.

Auch heuer (Samstag, 1. Juni 2013) gibt es wieder drei Kinderläufe (ab 17 Uhr) und den großen Hauptlauf über 5,4 Kilometer, der direkt beim Sektor B des Happel-Stadions den Start-/Zielbereich haben wird. Wie im Vorjahr steht die gesamte Veranstaltung unter dem Motto „Laufen-Spenden-Feiern“ und werden auch zahlreiche prominente Teilnehmer aus der Fußballfamilie erwartet. Die Startgebühr für den Hauptlauf beträgt heuer 20 Euro, ein Viertel davon geht als Spende an die Stiftung Kindertraum.  Die Teilnahme am Kinderbewerb ist kostenlos! Voranmeldungen sind im Fanshop des SK Rapid und online auf der Homepage von Pentek (Direktlink http://www.pentek-payment.at/ppay.php?p=320) möglich.

Alle, die sich bis kommenden Sonntag, 26. Mai, anmelden, erhalten neben dem attraktiven Starterpaket auch eine personalisierte Startnummer, die leider bei Anmeldungen, die später erfolgen, nicht mehr ausgegeben werden kann. Dafür bekommen heuer alle Teilnehmer des Rapid-Laufs eine von „kerschbaumer trophies & more“ zur Verfügung gestellte Medaille, die ihnen beim Zieleinlauf umgehängt wird. Weiters finden alle Läufer im Starterpack einen Gutschein, mit dem sich die Medaille individualisieren lässt - auf der auf dem Gutschein angeführten Website loggt sich der Teilnehmer ein und gibt dann seinen Wunschdruck an (Name, Laufzeit, usw.), den er dann auf der Rückseite der Medaille haben möchte!

Klubservice-Leiter Andy Marek, der mit seinem Team für die Organisation dieses Events verantwortlich zeichnet, meint: „Der erste Rapidlauf war trotz der kurzen Vorlaufzeit und eines Wolkenbruchs direkt beim Start des Hauptlaufes ein voller Erfolg. Heuer starten wir im Gegensatz zum Vorjahr am Wochenende, auch daher dürfen wir uns eine ähnliche Teilnehmerzahl erwarten. Hauptsache, ist aber, dass wir gemeinsam kurz nach Saisonschluss ein schönes Fest feiern und einen möglichst hohen Spendenbetrag für die Stiftung Kindertraum sammeln können!“

Weitere Informationen: www.rapidlauf.at, www.facebook.com/Rapidlauf

...
Rapidlauf2012-byGEPA2
...
Rapidlauf2012-byGEPA3
...
Rapidlauf2013Strecke
...
Rapidlauf2013StreckeLogo

Fotos ©www.gepa-pictures.com für SK Rapid


Kommentar schreiben